Sonderthema:
Loveparade-Drama forderte 21. Todesopfer Loveparade-Drama forderte 21. Todesopfer

Opferzahl gestiegen

 

© AP

Loveparade-Drama forderte 21. Todesopfer

Das Drama bei der Loveparade in Duisburg hat sein 21. Todesopfer gefordert: Eine 25-jährige Frau aus Nordrhein-Westfalen erlag in einer Klinik ihren schweren Verletzungen. Die junge Frau starb in der Nacht auf Mittwoch.

Bei der Loveparade kam es am Samstag gegen 17.30 Uhr zur Massenpanik. Das Unglück kostete 13 Frauen und acht Männern das Leben. Mehr als 500 Menschen wurden verletzt. Alle Opfer starben an Brustquetschungen.

Hilfe für Hinterbliebene
Inzwischen läuft die Hilfe für Hinterbliebene der Opfer auf Hochtouren. Viele Therapeuten bieten ihnen sowie Teilnehmern der Loveparade Unterstützung an. Insgesamt wurden neun Traumaambulanzen eingerichtet.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen