Rattengift für Hunde von Berlusconi

Anschlag

© EPA

Rattengift für Hunde von Berlusconi

Unbekannte haben in Frankreich versucht, zwei Hunde der Tochter des italienischen Regierungschefs Silvio Berlusconi zu vergiften. Der Vorfall habe sich an Marina Berlusconis Anwesen in Châteauneuf-de-Grasse am Mittelmeer zugetragen. Die Täter hätten Rattengift genutzt.

Den Angaben zufolge wurde bereits in der vergangenen Woche ein erstes Mal versucht, die Wachhunde zu vergiften. Einen zweiten Versuch habe es am Donnerstag gegeben. Die Tiere wurden beide Male in schlechtem Zustand vom Wachmann der Villa entdeckt. Sie überlebten das Gift jedoch.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen