Brandstiftung in Kirche von Sarah Palin

Niedergebrannt

© AP

Brandstiftung in Kirche von Sarah Palin

In Wasilla im US-Bundesstaat Alaska ist die Kirche der unterlegenen US-Vizepräsidentschaftskandidatin Sarah Palin angezündet worden. Den Angaben der Feuerwehr zufolge wurde das Feuer in dem von Palin regelmäßig besuchten Gotteshaus bereits am vergangenen Freitag gelegt. Die Feuerwehr geht von Brandstiftung aus. "Wir haben jedoch bisher keine Anhaltspunkte bezüglich des Motivs", sagte Lokalchef James Steele. Der Schaden an der Wasilla Bible Church beläuft sich demnach auf eine Million Dollar (rund 740.000 Euro).

Ein Sprecher von Palin erklärte, die Gouverneurin von Alaska hoffe, dass der Brand nichts mit ihrer Kandidatur für das Vizepräsidentenamt zu tun habe. "Welche Motive der Brandstifter auch immer hatte, die Gouverneurin glaubt an die biblischen Schriften, wonach böse Taten für Gutes verwendet werden", hieß es. Als das Feuer ausbrach, waren fünf Menschen in dem Gebäude, darunter zwei Kinder. Sie konnten sich jedoch unverletzt ins Freie retten.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen