Erneut Zwischenfall bei Spanair-Flug

Notlandung

Erneut Zwischenfall bei Spanair-Flug

Fünf Tage nach dem Flugzeugunglück von Madrid mit 154 Todesopfern hat ein weiterer Zwischenfall die Passagiere an Bord eines Spanair-Flugs in Angst und Schrecken versetzt. Eine mit 158 Menschen besetzte Maschine musste am Montag kurz nach dem Start im südspanischen Granada offenbar wegen technischer Probleme umkehren. Bereits am Sonntag musste ein Spanair-Flugzeug wegen technischer Probleme eine außerplanmäßige Landung in Malaga einlegen.

Probleme mit dem Kommunikationssystem
Der Flug JK6621 vom Montag hatte Barcelona als Ziel. Das Flugzeug vom Typ McDonnell Douglas MD-83 gehörte nach Angaben von Spanair der Gesellschaft Swiftair, der Flug wurde aber von einer Spanair-Besatzung durchgeführt. Passagiere berichteten der Nachrichtenagentur EFE zufolge, der Pilot habe erklärt, Probleme mit dem Kommunikationssystem des Flugzeugs hätten die Notlandung nötig gemacht. Die Ursache des Absturzes einer McDonnell Douglas MD-82 der Spanair am vergangenen Mittwoch in Madrid war vorerst unklar.

Schock-Momente auch am Münchner Flughafen
Kurz vor dem Start ist ein Flugzeug am Münchner Flughafen wegen Rauchentwicklung am Fahrwerk gestoppt worden. Die rund 60 Passagiere konnten das Flugzeug gefahrlos verlassen, sagte ein Flughafen-Sprecher am Montag. Das Flugzeug der Lufthansa-Tochter Air Dolomiti mit dem Ziel Bologna sei am Sonntagabend gerade auf dem Weg zur Startbahn gewesen, als der Rauch festgestellt wurde. Die Feuerwehr habe die Situation sofort unter Kontrolle gebracht. Wie es zu der Rauchentwicklung am Hauptfahrwerk kam, war zunächst unklar. Die Passagiere wurden auf andere Flüge umgebucht.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen