Kalifornier verputzte 59 Hot Dogs in 10 Minuten

Titel verteidigt

© EPA

Kalifornier verputzte 59 Hot Dogs in 10 Minuten

Ein 24-jähriger Kalifornier hat seinen Weltmeistertitel im Würstchen-Wettessen am Freitag in New York gegen den Hauptkonkurrenten aus Japan verteidigt. Der Ingenieurstudent Joey Chestnut und der 30 Jahre alte Japaner Takeru Kobayashi verschlangen beide in zehn Minuten 59 Hot Dogs. Bei der "Verlängerung" mit fünf Würstchen samt Brötchen war dann aber Chestnut deutlich schneller, berichtete der US-Sender CNN.

Bereits im vergangenen Jahr hatte sich Chestnut mit 66 Hot Dogs in 12 Minuten den Weltrekordtitel geholt und den bis dahin amtierenden sechsfachen Weltmeister Kobayashi um drei traditionelle US-Wurstbrötchen übertrumpft.

Der internationale Wettbewerb wird seit 1916 von dem New Yorker Imbiss-Spezialisten Nathan's veranstaltet und am amerikanischen Unabhängigkeitstag ausgetragen. Bisher mussten die Teilnehmer innerhalb von 12 Minuten so viele Hot Dogs wie möglich essen. In diesem Jahr wurde erstmals die Zehn-Minuten-Regel eingeführt, nachdem Historiker herausgefunden hatten, dass die ersten Wettesser 1916 auch nur zehn Minuten Zeit hatten. Der damalige Sieger schaffte allerdings nur 13 Hot Dogs.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen