Mona Lisa mit Tasse beworfen

Sie lächelt noch

Mona Lisa mit Tasse beworfen

Sie lächelt versonnen wie immer - ein Wurf mit einer Teetasse hat der Mona Lisa im Pariser Louvre nichts anhaben können. Das berühmte Gemälde von Leonard da Vinci ist durch Panzerglas geschützt und stark bewacht. So blieb die Mona Lisa völlig unbeschadet, als eine russische Touristin vor einer Woche die leere Tasse nach ihr schleuderte. Die Gründen für den Angriff seien unklar, berichtete die Zeitung "Le Parisien" am Dienstag. Die Frau wurde festgenommen und psychologisch untersucht. Das Museum reichte Klage ein.

Stendhal-Syndrom
Möglicherweise leidet die Frau am sogenannten Stendhal-Syndrom, das Menschen zwingt, sich an Kunstwerken zu vergehen. Im vergangenen Jahr hatte eine junge Frau einem gänzlich weißen Gemälde des US-Künstlers Cy Twombly, das in Avignon ausgestellt war, mit geschminkten Lippen einen Kuss aufgedrückt.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen