Osama bin Laden liebt Autos und Blumen

Intime Biografie

© EPA

Osama bin Laden liebt Autos und Blumen

Strenger Vater, Blumenliebhaber, Freund schneller Autos - privat hat der islamische Extremistenführer Osama bin Laden viele Facetten. In einem Buch, das Ende des Monats veröffentlicht werden soll, ermöglichen Bin Ladens erste Frau Najwa und sein viertältester Sohn Omar seltene Einblicke in das Privatleben des Terroristenführers aus der Zeit vor den Anschlägen des 11. September 2001, die er geplant haben soll. In dem Buch zeichnen die beiden die Entwicklung Bin Ladens vom frisch verheirateten Teenager hin zum Gesicht des globalen Terrorismus.

Flitterwochen in den USA
Der Staatsfeind Nummer 1 der USA ist demnach sogar einmal in das verhasste Land gereist: Kurz nach der iranischen Revolution 1979 habe Bin Laden, der seine Frau mit 17 Jahren geheiratet hatte, mit ihr eine zweiwöchige Reise in die USA unternommen und dabei Indianapolis und Los Angeles besucht. Dort habe er seinen Mentor, den palästinensischen Geistlichen Abdullah Assam, getroffen. Kurz darauf ging Bin Laden nach Pakistan und Afghanistan, um gegen die sowjetischen Besatzer zu kämpfen. Bei Reisen zu seiner Familie gab er offenbar gerne Kriegsabenteuer aus Afghanistan zum besten.

Strenger Vater
Ein strenger Vater soll Bin Laden gewesen sein, der seine mehr als zwölf Kinder zum Beispiel bestrafte, wenn sie beim Lachen zu viele Zähne zeigten. Auch schickte er sie zum Zwecke der Abhärtung ohne Wasservorräte auf Bergtouren. Die Nutzung der Klimaanlage war nicht gestattet, auch der Kühlschrank blieb trotz der in Saudi-Arabien herrschenden Hitze ausgeschaltet. Aber nicht in allen Punkten verzichtete Bin Laden auf die Errungenschaften der Zivilisation: Er soll schnelle Autos lieben und auch einen gold-farbenen Mercedes besessen haben. Sogar ein Schnellboot habe er sich einmal gekauft.

Nachdem die Familie wegen Bin Ladens öffentlichen Äußerungen gegen eine Stationierung von US-Soldaten in Saudi-Arabien in den Sudan ins Exil gehen musste, entwickelte sich der Terroristenführer zum Blumenliebhaber, der dem Anbau von Sonnenblumen besondere Aufmerksamkeit zuteilwerden ließ. Der geschickte Reiter, der gerne den Radiosender BBC hört, soll auch ein wahres Mathe-Genie sein: Häufig seien Bekannte vorbeigekommen, um bin Laden gegen einen Taschenrechner antreten zu lassen. Angeblich gewann fast immer Bin Laden.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 8

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen