Schwarzeneggers Flieger musste notlanden

Rauch im Cockpit

© APA/epa

Schwarzeneggers Flieger musste notlanden

Wegen Rauchs im Cockpit ist das Flugzeug des kalifornischen Gouverneurs Arnold Schwarzenegger auf dem Van-Nuys-Flughafen bei Los Angeles notgelandet. Die Maschine war am Freitagabend noch zehn Minuten vom Zielflughafen Santa Monica entfernt, als der Pilot Rauch an einem Instrumentenbrett entdeckte. Der Pilot habe das Flugzeug dann zügig und steil nach unten gebracht.

"Kleines Abenteuer"
Die Feuerwehr stand auf dem Rollfeld bereit. Flammen gab es aber nicht, und verletzt wurde auch niemand. Auf Twitter sprach der gebürtige Steirer von "einem kleinen Abenteuer". Es sei aber alles in Ordnung, fügte er hinzu.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 8

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen