Seniorenpaar von Hundemeute zerfleischt

Grausamer Tod

© AP

Seniorenpaar von Hundemeute zerfleischt

Im US-Bundesstaat Georgia ist ein Seniorenpaar von einer Hundemeute zerfleischt worden. Wie die Polizei in Lexington am Mittwoch mitteilte, fielen die Hunde zunächst über eine 66-jährige frühere Bibliothekarin her, die zu einem Abendspaziergang aufgebrochen war. Der 77-jährige Ehemann, ein Deutschlehrer, fiel den verwilderten Hunden ebenfalls zum Opfer, als er nach seiner Frau Ausschau hielt. Die tödlichen Attacken der Hunde ereigneten sich bereits am Wochenende.

Die Leichen der Opfer wurden gefunden, als die Hundemeute sich noch in der Nähe aufhielt. Der Sheriff von Oglethorpe ließ am Dienstag elf ausgewachsene Hunde und fünf Welpen der unterschiedlichsten Mischungen einschläfern. Die Nachforschungen ergaben, dass ein Nachbar der zerfleischten Senioren den verwilderten Vierbeinern regelmäßig Futter zum Fraße vorwarf.

welpen

Diese Welpen wurden eingeschläfert/ (c) AP

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 7

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen