Doch keine Attentatspläne gegen Erdogan

Türkei

© Reuters

Doch keine Attentatspläne gegen Erdogan

Fünf Personen, die verdächtigt wurden, einen Anschlag auf den türkischen Ministerpräsidenten Recep Tayyip Erdogan geplant zu haben, sind nach ihrer vorübergehenden Festnahme in der südtürkischen Provinz Adana am Montag wieder auf freien Fuß gesetzt worden. Die Verdächtigen seien von Beamten der Anti-Terror-Polizei befragt worden, berichtete die Zeitung "Hürriyet" unter Berfung auf die Nachrichtenagentur Anadolu Ajansi.

Wie die Polizei mitteilte, dürfte eine Frau unter den Verdächtigten unter psychischen Problemen leiden. Sie wurde in eine Klinik eingewiesen. Die fünf Personen waren im Zuge von Sicherheitsverkehrungen anlässlich eines geplanten Wahlkampfauftritts Erdogans in Adana festgenommen worden. In der Türkei finden Ende März Kommunalwahlen statt.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 8

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen