GI tötet fünf Kameraden im Irak

Amoklauf bei Bagdad

© AP

GI tötet fünf Kameraden im Irak

Ein US-Soldat hat am Montag in einem irakischen Stützpunkt bei Bagdad fünf Kameraden erschossen. Das teilten das US-Verteidigungsministerium und die Streitkräfteführung mit. Der mutmaßliche Täter sei festgenommen worden. Über sein Motiv war zunächst nichts bekannt. In US-Medienberichten hatte es zuvor geheißen, der Soldat habe zunächst vier Menschen und dann sich selbst getötet.

Die Tat spielte sich in einer Beratungsstelle für Soldaten im Camp Liberty ab, die unter Kampfstress und anderen psychologischen Problemen leidenden Soldaten helfen soll. Camp Liberty ist ein sehr großer US-Stützpunkt nahe des internationalen Flughafens von Bagdad.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 7

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen