Kim Jong-Il ist

Krebs?

© Reuters

Kim Jong-Il ist "ernsthaft krank"

Der nordkoreanische Machthaber Kim Jong-il leidet nach Medieninformationen an einer schweren Bauchspeicheldrüsen-Erkrankung. Der japanische Fernsehsender TBS berichtete am Freitag unter Berufung auf einen südkoreanischen Geheimdienstmitarbeiter, die Erkrankung sei "ernst".

Der Gesundheitszustand des 67-jährigen Staatschefs bietet seit Monaten Anlass zu Spekulationen. Im vergangenen August erlitt Kim Berichten zufolge einen Schlaganfall. Im April sendete das Staatsfernsehen erstmals wieder Bilder des nordkoreanischen Führers, der offenbar stark an Körpergewicht verloren hatte. Die jüngsten Aufnahmen stammen vom Mittwoch. Sie zeigen einen abgemagert aussehenden Kim bei einer Gedenkfeier für seinen Vater Kim Il-sung.

Seit Wochen mehren sich auch Berichte über Vorbereitungen auf einen Machtwechsel in Pjöngjang. Demnach baut der Machthaber seinen jüngsten Sohn Kim Jong-un zu seinem Nachfolger auf. Für keinen der Berichte gibt es bisher jedoch eine Bestätigung.

Die Bauchspeicheldrüse (Pancreas) bildet Verdauungsenzyme, die in den Zwölffingerdarm abgegeben werden. Zu den Erkrankungen zählen die Bauchspeicheldrüsenentzündung (Pancreatitis), Pancreaszysten und -Tumore. Wer an einem bösartigen Pancreas-Karzinom erkrankt, hat nur sehr geringe Überlebenschancen, weil das Geschwür rasch Metastasen bildet.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen