Sonderthema:
Obama auf Besuch in London

Zum Nachlesen

Obama auf Besuch in London

Politisch kommt es am Donnerstag zum Höhepunkt der fast einwöchigen Europareise von US-Präsident Barack Obama. Um 16 Uhr soll auf einer Pressekonferenz der Rettungsplan der Regierungschefs des G20-Gipfels präsentiert werden. So wollen die mächtigsten Männer der Welt die Weltwirtschaftskrise bekämpfen.

Aber: Der Gipfel verläuft nicht so harmonisch wie von manchen gewünscht. Am Mittwoch kam es zu den ersten schweren Ausschreitungen in London. Auf den Straßen der britischen Hauptstadt dominierten die brutalen Demonstrationen.

Die Bilder dabei waren schockierend: Bei Straßenschlachten floss bei Protestierern und Polizisten viel Blut. Gegner des G20-Gipfels stürmten ein Gebäude der Royal Bank of Scotland. Drucker und andere Gegenstände flogen aus dem Fenster. 23 Aktivisten wurden verhaftet.

Schon im Vorfeld hatte die Polizei Bankern empfohlen, nicht im Anzug, sondern in Jeans zur Arbeit zu kommen – um die Demonstranten nicht wütend zu machen.

Ausnahmezustand
Mindestens 4.000 gewaltbereite Demonstranten zogen durch das Londoner Bankenviertel. „Schafft das Geld ab“, oder „Stürmt die Banken“ waren ihre Slogans. Plötzlich gingen einige mit Eisenstangen auf Polizisten los. Die Beamten konnten die Situation kaum kontrollieren. Die Banker verschanzten sich in ihren Büros. Tausende Polizisten waren im Einsatz, Hubschrauber kreisten.

Noch gibt es keine Hinweise auf eine akute Terror-Drohung. Freilich kommen Ängste hoch: Denn beim, G-8-Gipfel im Jahr 2005 gab es in London Anschläge auf Busse und U-Bahnen: 52 Menschen starben.

Obamamania
Den US-Präsidenten selbst erreichten die Bilder der Proteste aber nicht. Im Gegenteil: Ein Hauch von Obamamania wehte durch die Gänge der Residenz des britischen Premiers Downing Street 10, als Obama dort gestern eintraf: Das Personal klatschte, als Obama sich mit Gordon Brown zum Frühstücken traf.

Disput mit Merkel
Brisant gerieten weitere Obama-Treffen: Mit Russlands Dmitri Medwedew rang er um eine Reduktion der Atomarsenale um je 1.500 Sprengköpfe. Dann musste er den Vorstoß von Chinas Hu Jintao parieren, der die Ablöse des Dollar als Weltleitwährung fordert.

Zuletzt zogen sich die Obamas zum Plausch mit Queen Elizabeth II zurück. Serviert wurden Tee und Sandwiches. Die Queen, die nun bereits den 12. US-Präsidenten kennenlernt, soll „sehr aufgeregt“ gewesen sein. Auch sie hat wohl das weltweite Obama-Fieber gepackt.

Rettungsplan um 16.00 Uhr
Am Donnerstag erlebt Obama seine Feuerprobe. Gelingt ein Rettungspaket für die Weltwirtwirtschaft? Amerika will weiterhin Milliarden in das Bankensystem pumpen, Europa eher die Finanzwelt stärker kontrollieren.

Bereits zum Frühstück treffen einander die Regierungschefs im ExCel-Konferenzzentrum in den Docklands. Um 16 Uhr dann: die historische Pressekonferenz.

Auf der nächsten Seite zum Nachlesen: Barack Obamas Tag in London

20:50: Ein erstes Erfolgserlebnis konnte die deutsche Bundeskanzlerin Angela Merkel beim G-20-Weltfinanzgipfel schon verbuchen. Beim Arbeitsessen am Mittwochabend in der Londoner Downing Street erwischte sie mit US-Präsident Barack Obama den wohl begehrtesten Tischnachbarn in der Runde der Staats- und Regierungschefs.

20:30: Das offizielle Dinner der G-20-Staaten beginnt. Star-Koch Jamie Oliver kredenzt seinen illustren Gästen regionale Produkte. Das Menü lässt Feinschmeckerherzen höher schlagen: Als Vorspeise wird Bio-Lachs aus Schottland mit Meerfenchel und Meerkohl sowie einer Auswahl an Gemüse und irischem Soda-Brot serviert. Lesen Sie hier mehr dazu

20:17: Die Queen empfängt in Gruppen auch die anderen Staats- und Regierungschefs.

19:40: Londons Bankenviertel im Belagerungszustand. Aus Angst vor weiteren Protesten wird das Bankenviertel weiterhin strengst bewacht. Tausende Beamte haben alle Hände voll zu tun um gewaltbereite Demonstranten in die Schranken zu weisen.

18:51: Obama trifft gemeinsam mit Michelle Obama auf Queen Elizabeth II. und Prinz Philipp im Buckingham Palast. Aus Sicherheitsgründen betraten sie den Palast durch den Seiteneingang. Lesen Sie hier mehr dazu

17:00: Die USA und China wollen den Menschenrechtsdialog wieder aufnehmen. Darauf verständigten sich die beiden Präsidenten Barack Obama und Hu Jintao vor Beginn des G-20-Gipfels am Mittwoch in London, wie das US-Präsidialamt mitteilte

16:00: US-Präsident Barack Obama will im Laufe des Jahres nach China reisen. Er habe eine Einladung seines chinesischen Kollegen Hu Jintao angenommen, teilte das Weiße Haus nach einem Treffen zwischen beiden Präsidenten am Mittwoch in London mit.

15:15: Obama trifft auf den chinesischen Präsidenten Hu Jintao. Bei einem Treffen am Mittwoch in London kurz vor Beginn des G-20-Gipfeltreffens beschlossen die Staatschefs, einen "amerikanisch-chinesischen Dialog über Strategie und Wirtschaft" zu beginnen.

14:17: Die USA und Russland wollen den Verhandlungen über eine nukleare Abrüstung einen neuen Schub verleihen. US-Präsident Barack Obama und sein russischer Amtskollege Dmitri Medwedew teilten nach ihrem ersten Treffen am Mittwoch in London mit, die Zahl der atomaren Sprengköpfe soll unter das 2002 vereinbarte Niveau sinken.

13:14: Bei den Protesten gegen den G20-Gipfel ist es am Mittwoch zu Zusammenstößen zwischen Demonstranten und der Polizei gekommen. Tausende Demonstranten hatten versucht, sich Zugang zu der Bank of England zu verschaffen. Der Polizei gelang es zunächst nur mit Mühe, das Gebäude weiter abzuschirmen. Zuvor hatten sich tausende Gegner des Weltfinanzgipfels in London zu lautstarken Protesten gegen Kapitalismus, Kriege und Umweltzerstörung zusammengefunden. Lesen SIe hier mehr dazu

12:50: Michelle Obama besucht Krebsklinik in London. Die Ehefrau von US-Präsident Barack Obama traf sich dort mit der Familie eines Patienten und sprach mit drei weiteren Krebskranken. Sie besuchte das Maggie's Cancer Caring Center zusammen mit der Ehefrau des britischen Premierministers Gordon Brown, Sarah.

11:45: Barack Obama trifft auf den russischen Präsidenten Medwedew. Zuvor hatte Obama mit Blick auf die bisherigen Differenzen mit Russland dafür plädiert, sich auf Gebiete einer möglichen Zusammenarbeit zu konzentrieren. Zugleich beklagte er die Spannungen zwischen Washington und Moskau in den vergangenen Jahren. Er wolle das "nicht übertünchen". Lesen Sie hier mehr dazu

11:00: Pressekonferenz mit Gordon Brown. "Wir tragen die Verantwortung, unser Handeln abzustimmen und uns auf Gemeinsamkeiten zu konzentrieren, nicht auf gelegentliche Meinungsverschiedenheiten", sagte Obama Mittwoch früh nach einem Vorbereitungstreffen mit dem britischen Premierminister Gordon Brown. Das Treffen in London müsse dazu dienen, "zuzuhören und nicht zu belehren", fuhr Obama fort. "Wir werden uns nicht in jedem Punkt einig werden." Lesen Sie hier mehr dazu

10:15: Die Vorbereitungen zum großen Dinner mit Barack Obama laufen auf Hochtouren. Wie nun bekannt wurde wird Michelle Obama am Abend neben "Harry-Potter"-Autorin Joanne K. Rowling sitzen.

10:00: Obama wird vom britischen Premier Gordon Brown empfangen. Das Gespräch in der Downing Street soll vor allem der Vorbereitung des Gipfels der 20 wichtigsten Industrie- und Schwellenländer (G-20) dienen.

Dienstag um 20:56: Die Air Force One landet auf dem Flughafen London-Stansted. Barack Obama ist in Begleitung seiner Frau Michelle zum ersten Europa-Besuch des Präsidenten gelandet.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 8

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen