Sonderthema:
Rettungsgasse ist noch ein Flop

Feuertaufe

Rettungsgasse ist noch ein Flop

Die Westautobahn kurz vor der Abfahrt Asten, Montagvormittag: Der Lenker eines Getränkelastwagens nickt kurz ein, sein Lkw touchiert die Leitplanke und verliert die gesamte Ladung. Rasch bildet sich ein fünf Kilometer langer Stau, bis 14.30 Uhr steht der Verkehr.

Kein Durchkommen
Der eigentlich harmlose Unfall ist die Feuertaufe für die neue Rettungsgasse, die seit 1. Jänner gilt. Doch viel zu wenige Autofahrer weichen auf die Seite aus – und die Einsatzfahrzeuge kommen schließlich nicht durch.

Christian Spitaler von der Asfinag bestätigt ÖSTERREICH: „Einige Lenker sind nach links und rechts ausgewichen. Viele haben aber überholt und die Rettungsgasse verstopft.“ Ein Beamter der Autobahnpolizei Haid sagt: „Die Rettungsgasse hat nicht funktioniert.“ Der Lenker blieb unverletzt – der Notarzt wäre zu spät eingetroffen.

Zwiespältige Bilanz
Die erste Bilanz der Asfinag ist zwiespältig. „Die Rettungsgasse funktioniert auf zweispurigen Autobahnen gut, aber auf dreispurigen Autobahnen ist der Informationsbedarf noch sehr groß“, sagt Asfinag-Sprecher Spitaler.

Obwohl seit Tagen eine Info-Kampagne läuft, wissen nicht alle Österreicher, worum es geht. Einer Oekonsult-Umfrage zufolge weiß nur jeder Dritte, wann die Rettungsgasse gebildet werden muss (Details s. unten). Bei Missachtung drohen Strafen von bis zu 2.180 Euro.

Jene Autofahrer, die auf der A 1 die Rettungsgasse blockierten, wurden nicht belangt. Othmar Bruckner vom Innenministerium: „In der Praxis ist die Kontrolle schwer umzusetzen.“


Was ist die Rettungsgasse?
Kommt es auf Autobahnen oder Schnellstraßen zu „stockendem Verkehr oder Staus“, muss seit Jahresbeginn die Rettungsgasse gebildet werden. Auf zweispurigen Straßen heißt das, dass die Autos auf der linken Spur so weit wie möglich nach links und jene auf der rechten Spur nach rechts auf den Pannenstreifen ausweichen müssen. Bei dreispurigen Straßen sieht die Regelung so aus: Jene auf der ganz rechten UND mittleren Spur weichen nach rechts aus, die Autos auf der linken Spur nach links.

Die Asfinag informiert auf rettungsgasse.com oder unter der Telefonnummer: 0800-400-12-400.

Autor: J. Prüller
Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 8

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen