Wanderin (46) von Kuh aufgespießt

Fünfte Attacke

Wanderin (46) von Kuh aufgespießt

Die einheimische Familie war Sonntag auf der Reither Alm bei Seefeld unterwegs. Hannes Mader von der Polizei: „Die Frau öffnete das Gitter zum Almgebiet. Als das Gitter wieder zufiel, kam die Kuh aus einem schattigen Waldstück heraus, rannte unvermittelt auf die Frau zu und griff an.“

Aufgespießt. Das Tier nahm die Wanderin auf die Hörner. Ein Horn drang dabei in das Gesäß der Frau, die eine blutende, tiefe Fleischwunde erlitt und ins Spital geflogen werden musste.

Die Polizei: „Es war kein Hund dabei. Auch gab es kein Kalb, das es zu beschützen galt. Ein grundloser Angriff.“ Nach dem Angriff trottete das Tier zur Herde zurück.
Erst Ende Juli wurde eine deutsche Wanderin auf einer Tiroler Alm von Kühen zu Tode getrampelt. Der aktuelle Vorfall ist diesen Sommer schon der fünfte in Folge.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum  
Es gibt neue Nachrichten