Flüchtling ersticht seine schwangere Schwester

Verletzte Familienehre

Flüchtling ersticht seine schwangere Schwester

Ein 22-jähriger Mann, der in Deutschland bei einem eskalierten Familienstreit seine schwangere Schwester erstochen hat, muss wegen Totschlags ins Gefängnis. Das Landgericht Hanau in Hessen verurteilte ihn am Montag zu zwölf Jahren Freiheitsstrafe.

Der Flüchtling aus Syrien hatte in dem Strafprozess zugegeben, seine 30 Jahre alte Schwester im Jänner getötet zu haben. Laut Urteil stach er 15 Mal mit einem langen Küchenmesser im Wohnhaus der Frau auf das Opfer ein. Dadurch starb auch das ungeborene Kind (23. Woche) im Bauch der Mutter.

Verletzte Familienehre habe bei der Tat eine Rolle gespielt, sagte der Vorsitzende Richter. Die verheiratete Frau soll eine Affäre mit einem anderen Mann gehabt haben. Ihm soll sie auch Sexvideos von sich geschickt haben.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 8

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen