iPad 2 erstmals öffentlich gesichtet

Frontkamera bestätigt

© AP

iPad 2 erstmals öffentlich gesichtet

Allzu lange dürfte es bis zur Präsentation des iPad-Nachfolgers nicht mehr dauern. So tauchten erst am Mittwoch erste Fotos vom Display und weitere Informationen vom iPad 2 auf. Und nun berichtet die Nachrichtenseite Reuters, dass bei der Vorstellung der ersten iPad-Zeitung "The Daily", die von der News Corp. nur für den Tablet-Computer produziert wird, bereits Prototypen des iPad 2 gesichtet wurden.

Frontkamera bestätigt
Laut den Aussagen von Augenzeugen bewahrheiten sich auch einige Gerüchte, die in den letzten Wochen über das iPad 2 aufgetaucht sind (siehe unten). So konnten sie etwa eindeutig eine Kamera an der Frontseite identifizieren. Mit dieser können die Nutzer in Zukunft Videotelefonate/-chats abhalten. Apple und der Murdoch-Konzern wollten sich zu diesen Angaben nicht äußern. An dem Event nahmen jedoch zahlreiche hohe Manager (News Corp. Chef Murdoch, Apple Vizepräsident Eddy Cue, etc.) beider Unternehmen teil. Diese testen die neuen Geräte schon vor dem Marktstart ausführlich. Außerdem steht fest, dass die beiden Unternehmen bei der Entwicklung von "The Daily" eng miteinander kooperiert haben. Deshalb ist es durchaus vorstellbar, dass die neue Zeitung auch bereits auf dem neunen iPad ausgiebig getestet wurde. Schließlich soll diese beim Marktstart der nächsten Generation problemlos funktionieren, denn billig ist die exklusive iPad-Zeitung nicht gerade.

Weitere Gerüchte im Überblick
In den letzten Wochen haben sich zahlreiche Gerüchte zum iPad 2 angehäuft: So soll es von einem superschnellen Zweikern-Prozessor angetrieben werden, das Display eine iPhone 4-ähnliche Auflösung bieten, einen microUSB-Anschluss besitzen, eine bessere Soundausstattung mit an Bord haben und mit zwei Kameras ausgestattet sein. Die vordere dient für Video-Chats, mit jener auf der Rückseite können die Nutzer Fotos und Videos aufzeichnen. Dank NFC-Unterstützung soll das Gerät außerdem als Kreditkartenersatz dienen. Ob Apple tatsächlich auf den bekannten Home-Button verzichten will, wird sich wohl erst bei der Präsentation zeigen.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 7

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen