iPad 2: Kameras, Super-Chip & HD-Display

Neue Informationen

© engadget.com

iPad 2: Kameras, Super-Chip & HD-Display

Bei den Gerüchten rund um das iPad 2 geht es derzeit richtig rund. Es vergeht kaum ein Tag, an dem keine neuen Details über den Tablet-Computer von Apple bekannt werden. Erst vor kurzem kam heraus, dass das neue Betriebssystem iOS 4.3 zahlreiche neue Mutitouch-Gesten unterstützt, die selbst den bekannten Home-Button ersetzen könnten.

Neue Chips und Prozessor
Nun will der Branchenblog "Engadget" aus verlässlicher Quelle weitere Informationen erhalten haben. Laut diesen wird das iPad 2 auf einen neuen Chip-Lieferanten setzen. Anstatt der bisherigen Infineon-Produkte kommen in der nächsten Version Qualcomm-Chips zum Einsatz. Bei der neuen US-CDMA-Version des iPhone 4 setzt Apple bereits auf den neuen Chip-Lieferanten. Damit würde Apple zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen, denn die Qualcomm-Chips unterstützen neben GSM und UMTS eben auch den in den USA und Asien weitverbreiteten CDMA-Standard. Des Weiteren soll es sich beim neuen Prozessor um eine Dual-Core-Variante halten - genauer gesagt um einen Multi-Core ARM Cortex A9-Chip. Vorteil der Zweikern-Technik ist eine deutlich gesteigerte Rechenleistung bei gleichzeitig weniger Stromverbrauch. Auch Motorola (Xoom) und Asus (EeePad) setzen bei ihren Tablets auf Dual-Core-Prozessoren. Die neue GPU soll auch grafisch anspruchsvolle Spiele unterstützen.

Display
Beim der Display-Auflösung will Apple in Zukunft die Maßstäbe setzen. So soll das iPad 2 nahezu an die Auflösung des aktuellen iPhone 4 mit Retina-Display herankommen. Das neue HD-Display soll also eine deutlich höhere Auflösung erhalten, der Darstellungsfluss aufgrund des schnelleren Prozessors jedoch in keiner Weise eingeschränkt werden.

Zwei Kameras und SD-Kartensolt
Schon seit längerem wird darüber spekuliert, dass das neue Apple-Tablet mit zwei Kameras ausgestattet sein wird. Das bestätigte nun auch der Engadget-Informant. Auf der Vorderseite kommt demnach eine nicht allzu hoch auflösende Webcam zum Einsatz. Die Kamera auf der Rückseite soll jedoch ein echtes Highlight werden. Sie könnte sogar so gut werden, dass man damit selbst HD-Videos und Fotos in Digicam-Qualität aufnehmen können soll. Damit die Videos und Fotos dem Flash-Speicher nicht allzu viel Platz rauben, soll beim iPad 2 ein SD-Kartenslot mit an Bord sein. Das würde ein wirklich wichtiger Schritt sein, denn bisher gab es keine Möglichkeit zur Speichererweiterung.

Kein USB-Port
Trotz der zahlreichen Verbesserungen gibt es laut dem Bericht auch einen negativen Ausreißer. Den im Gegensatz zu ersten Vermutungen wird auch das iPad 2 ohne USB-Anschluss kommen. Hier müssen die Kunden wahrscheinlich abermals auf die (teuren) Zubehör-Produkte ausweichen. Dafür könnte das iPad 2 laut anderen Quellen einen HDMI-Ausgang erhalten.

Design
Wie ein erstes Gehäusebild zeigt (siehe Foto oben), wird der Tablet-Computer an die Form des aktuelln iPhones angepasst. So zeigt sich das Gehäuse deutlich eckiger, an der Anaordnung der Aussparungen auf der rechten Seite, bleibt laut dem Bild hingegen alles beim Alten.

Starttermin
Während die meisten Insider davon ausgehen, dass Apple das iPad 2 bereits im Februar präsentieren wird, sagt der Engadget-Informant, dass die Präsentation erst im April erfolgen soll. Kurze Zeit später dürfte dann der US-Verkaufsstart anlaufen. In Europa und Asien dürfte das nächste iPad dann ein gutes Monat später erhältlich sein.

Welche Gerüchte sich als richtig herausstellen, wird sich spätestens bei der offiziellen Präsentation zeigen. Bis dahin darf weiter munter darauf los spekuliert werden.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 8

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen