Brosnan schließt weiblichen Bond aus

007-Nachfolge

Brosnan schließt weiblichen Bond aus

Noch ist Daniel Craig der amtierende Bond-Darsteller. Am 5. November sehen wir ihn in "Spectre" zum vierten Mal in der Rolle des 007 - und vorerst ist noch von keiner Neubesetzung die Rede. Roger Moore war mit sieben Bond-Streifen der häufigste Darsteller der Franchise. Abzuwarten, ob Daniel Craig seinen Rekord brechen wird. Sowohl die Kritiken als auch die Kassenerfolge der letzten Filme sprechen dafür. 

Bond bleibt Mann?
Craigs direkter Vorgänger, Pierce Brosnan brachte es in seiner Agentenzeit von 1994-2005 auf vier Bond-Filme. Bei einer Pressekonferenz zu seinem neuen Streifen "Lessons in Love" verriet er seine Prognose für die nächste Bond-Generation: "Alles ist möglich, aber ich denke er wird ein Mann sein, und er wird weiß sein. Es gibt natürlich eine Reihe großartiger schwarzer Darsteller, die James Bond spielen könnten und es existiert auch kein Grund dafür, dass es keinen schwarzen James Bond geben könnte.", so Brosnan.

Dass es allerdings eine Frau wird, bezweifelt er: "Einen weiblichen Bond, nein, ich denke es muss ein Mann sein. James Bond ist ein Typ, er ist durch und durch Mann. Sein Name ist James, sein Name ist James Bond", so seine Einschätzung. Schade eigentlich – die Frauenwelt würde sich sicherlich an einem Bond-Guy als Pendant zum Bond-Girl erfreuen…


Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden
Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.