Spiderman: Andrew Garfield ist raus

Nachfolger gesucht

Spiderman: Andrew Garfield ist raus

Spider-Man zieht auch auf der Kinoleinwand ins Comic-Universum rund um die Avengers ein. Der Spinnenmann mit den Superkräften soll in einem der nächsten Filme von Disneys Marvel-Studios auftreten. Das sieht ein Deal mit dem Filmstudio Sony Pictures vor, dem seit über zehn Jahren die Filmrechte an Spider-Man gehören. In Frage käme dafür etwa das nächste Abenteuer von Captain America.

Neuer Hauptdarsteller
Hauptdarsteller in den ersten drei Spider-Man-Streifen war 2002, 2004 und 2007 Tobey Maguire (39). In den Neuauflagen "The Amazing Spider-Man" Teil eins und zwei (2012, 2014) spielte Andrew Garfield (31) die Rolle des Peter Parker. Er wird allerdings im Remake nicht mehr mit von der Partie sein. Welcher Star in dem neuen Streifen im Spinnenkostüm die Häuserwände hochklettert und die Welt rettet, ist noch nicht bekannt. Heiß gehandelt werden jedoch die beiden Newcomer Logan Lerman und Dylan O'Brien.

Der Spinnenmann mit den Superkräften ist eine der bekanntesten Comic-Figuren aus dem Marvel-Universum. Im Kino waren die Welten aber bisher getrennt. Nun könnten im Gegenzug auch andere Marvel-Figuren in Spider-Man-Filmen auftreten, erklärten die Unternehmen am späten Montag. Marvel wird zudem Sonys für 2017 geplanten kommenden Spider-Man-Film mitproduzieren. Sony werde aber weiterhin die Filme um Spider-Man finanzieren und vertreiben und das letzte Wort bei kreativen Entscheidungen behalten, hieß es.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden
Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 9

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.