AC/DC sind da!

Rekord-Konzert

© T.Zeidler

AC/DC sind da!

Ankunft
Gestern um 14.53 Uhr landeten Angus Young und Co. aus Frankfurt kommend in Schwechat. Die Anreise konnte bequemer nicht sein. Der Privatflieger von AC/DC, ein Airbus A318-112 Elite (Kennzeichen: 9H-AFL), spielt wirklich alle Stücke: 18 Sitzplätze, acht Betten, zwei Duschen, sechs Tische, dazu ein Entertainment-System mit DVD-Player und Dolby-Surround-Sound. Ein 22.000-Euro-Luxus für 70 Flugminuten.

Autogramme
Wie schon Queen, Madonna und Co. ließen sich Sänger Brian Johnson und seine Mannen direkt am Rollfeld von drei Vans abholen. Keine Chance für die (nur) drei Autogramm-Sammler, die sich vor dem VIP-Terminal positioniert hatten. In gemäßigtem Tempo ging’s ins Hotel Sacher. Auch bei der Ankunft um 15.30 Uhr gaben Angus und Co. keine Autogramme. Abgeschirmt von fünf Bodyguards flitzte man direkt in die Lobby. Und ward vorerst nicht mehr gesehen – einzig Drummer Phil Rudd spazierte mit Tochter für 15 Minuten über die Kärntnerstraße.

Angus will Wiener Küche
Um 19.15 Uhr huschte Angus Young aus dem Sacher und ging heimlich essen. Heute Mittag will er erneut Wiener Schmankerln genießen. Der Rest der Band bleibt bis zum Konzert im Hotel. Gegen 19 Uhr düsen AC/DC zum Ernst-Happel-Stadion. Backstage gibt’s Dreifach-Platin (!) für die letzte CD Black Ice. Um 23.30 Uhr werden sie wieder im Sacher erwartet. Morgen um 14 Uhr verlassen AC/DC Wien: Abflug zum Gig nach Belgrad.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Live auf oe24.TV 1 / 8

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.