Anastacia: Adieu, hartes Leben! Anastacia: Adieu, hartes Leben!

Vorgesschmack

© www.photopress.at, Photopress Service Vienna

 

Anastacia: Adieu, hartes Leben!

Die junge Konkurrenz ist mächtig und groß geworden. Egal ob Amy Winehouse, Duffy oder Adele: Vorwiegend weiße Künstlerinnen haben sprichwörtlich das Blut des passionierten Souls geleckt und haben frech den Vorhang zu einer Sängerin zugezogen, die gerade ihnen ursprünglich den Weg geebnet hatte: Anastacia. Viele Jahre nach Dusty Springfield beispielsweise war es sie, die als „Nicht-Schwarze“ mit einer unverwechselbar dunklen Stimme sämtlichen etablierten schwarzen Soul-Sängerinnen den Rang ablief. Ihre Alben und Singles waren äußerst erfolgreich, nach einer schweren Zeit - Anastacia litt an Brustkrebs und war karrieretechnisch kurzfristig aus der Bahn geworden - fasste sie wieder Mut und hat ein neues Album namens „Heavy Rotation“ aufgenommen, welches am 24. Oktober bei der Plattenfirma Universal erscheinen wird.

Als Vorgeschmack auf das zu erwartende Album gibt es hier eine 30-sekündige Hörpobe ihrer neuen Single „I can feel you“, welche am 13. Oktober veröffentlicht wird. (c) Universal

Grenzenloser Erfolg
Unglaubliche 14 Millionen Alben hat die amerikanische Sängerin bereits verkauft, mehr als 225 Gold- und Platinauszeichnungen zeugen von ihrem Erfolg. Für die spanische Modekette New Yorkerin war sie sich auch erfolgreich als Designerin ins Zeug. Anastacia ist Vorbild für viele Musiker, ihre ungebrochene Popularität und ihre Präsenz machten aus ihr die erfolgreichste Musikerin dieses bald auslaufenden Jahrzehnts.

Tiefer Fall und Rehabilitierung
Hochkarätige Künstler und Studiogäste mischten bei ihrem neuen Album mit: Ne-Yo, der unter anderem Rihanna oder Leona Lewis produzierte, Lester Mendez (J. Lo) oder Rodney Jerkins. Musikkritiker sind sich einig: Ein stimmig-schlüssiges Album soll es geworden sein mit einer wieder genesenen, kraftvollen Anastacia an vorderster Front. „Heavy Rotation“ ist ursprünglich ein Begriff aus der DJ-Szene, doch Anastacia wollte diese bei der Titelwahl damit nicht anspielen. Vielmehr steckt ein anderer Sinn dahinter: Das Leben kann manchmal ganz schön „heavy“ sein, so Anastacia gegenüber Journalisten auf die Frage warum sie das Album so getitelt hätte. Der Brustkrebs ist besiegt, die schlimmen Zeiten sind nun auf jeden Fall einmal vorbei und Anastacia möchte wieder eines: Genau so kapriziös durchstarten wie früher. Was ihr sicherlich auch wieder gelingen wird.

Foto: (c) Photo Press Service Vienna, www.photopress.at

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.