Annas Erbinnen

Festspiele

© Robbie Jack

Annas Erbinnen

Ob eine neue Netrebko unter ihnen ist? Die Salzburger Festspiele werden heuer (auch) durch Sängerinnen aus Russland geprägt – drei von ihnen im Porträt.

Ekaterina Siurina singt die Zerlina in der Salzburger Eröffnungspremiere von Mozarts Don Giovanni“ (27. Juli). Sie stammt aus Sverdlovsk, studierte in Moskau (auch Chorleitung) und hat am Hauptstädtischen Theater Gilda und Maria Stuarda (Donizetti) gesungen. In Westeuropa war sie zunächst in Bellini-Opern und als Adina (Liebestrank) zu hören, ehe sie an der Mailänder Scala Mozarts Susanna und Offenbachs Olympia sang. Diese Rolle verkörperte sie auch an der Wiener Staatsoper in drei Vorstellungen (2003). Bei den Salzburger Festspielen debütierte sie 2006 als Ilia (Idomeneo) und an der Met in New York 2006 als Susanna und Gilda, die sie nächste Saison auch in London und Paris singen soll. Die Zerlina im heurigen Don Giovanni bedeutet ein Comeback bei den Salzburger Festspielen.

Marina Poplavskaja singt die Desdemona in Verdis Otello (Premiere: 1. August). Sie stammt aus Moskau, wo sie auch studierte, und gewann 2005 den 1. Preis beim Maria-Callas-Wettbewerb in Athen, der zu Ehren der griechischen Diva veranstaltet wird und als besonders streng gilt. Schon 2003 hatte Marina Poplavskaja am Bolschoi-Theater als Anne in Strawinwskys The Rake’s Progress debütiert, ein Jahr später holte sie die Covent Garden Opera London in ihr edukatives „Young Artists Program“. Dort hat sie seither u. a. Donna Anna, Elisabeth (Don Carlos) und Tatjana (Eugen Onegin) gesungen.

Albina Shagimuratova singt die Königin der Nacht in Mozarts Zauberflöte (Premiere: 13. August). Sie ist 28 Jahre alt, wurde in Kazan (Usbekistan) geboren, studierte in Moskau, war ab 2004 dort am Solistentheater engagiert. Beim Moskauer Tschaikowsky-Wettbewerb gewann sie 2007 nicht nur die Goldmedaille, sondern erhielt auch drei Spezialpreise. Amerikas Zeitungen nannten sie den big winner dieser Konkurrenz; die Folge war sofort ein Engagement an die Houston Opera (USA), wo sie in der eben abgelaufenen Saison die Musette und Mozarts nächtliche Königin sang und als Gilda wiederkehrt. Engagements an die Metropolitan Opera New York, Los Angeles Opera, Deutsche Oper Berlin hat sie schon in der Tasche. Der Salzburg-Auftritt in diesem Sommer ist ihr Westeuropa-Debüt.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.