Austropopstars in Wien: Echt atemberaubend! Austropopstars in Wien: Echt atemberaubend!

Kritik

© Fally, TZ Österreich

 

Austropopstars in Wien: Echt atemberaubend!

Lass mi amoi no die Sun aufgeh seg'n - mit einem Georg-Danzer-Klassiker eröffneten gestern um 19.20 Uhr die Jungrocker von Beckermeister die lange Nacht des Austropop. Für das Lungenhochdruck-Benefiz-Konzert Atemberaubend 08 traten in der Wiener Stadthalle erstmals die Altmeister mit den "Neuen Österreichern" zum Duett an.

Tausende Besucher
6.000 Besucher bejubelten Opus und SheSays (Flyin' High), Valerie und Marianne Mendt (Komm alter Pianospieler) oder STS-Drittel Schiffkowitz und Mondscheiner (Unsere Straße). Zum gefeierten Publikumsliebling avancierte einmal mehr Austropop-Titan Wolfgang Ambros, der nicht nur mit Schifoan die Hymne zum tief verschneiten Tag lieferte und durch witzige Ansagen bestach ("Beim nächsten Lied muss i mi hinsetzen, weil's schon so alt is, dass i's sonst nicht mehr dasing"), sondern auch zusammen mit Schiffkowitz (Fürstenfeld) im Duett sang.

Stürmer würdigt Danzer
Huldigte Newcomerin Sabine Hank mit Emotional dem unvergesslichen Falco, so würdigte Christina Stürmer Georg Danzer. Erstmals sang sie Weiße Pferde im Duett mit Ambros. Nach drei Stunden mit 34 Klassikern gab's zum Finale die A3-Hymne Freunde, gesungen von allen zwölf beteiligten Acts. Der ORF schnitt bedauerlicherweise aus Spargründen nicht mit.

Foto (c): Tageszeitung Österreich, Fally

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.