Charlie Watts - Rolling Stone im Schnee

Weltstar

© Zeidler

Charlie Watts - Rolling Stone im Schnee

Zu seinem vorletzten Austro-Auftritt kamen 54.000 Fans – am 11.1. spielte Charlie Watts vor knapp 400 Besuchern in Bad Ischl auf. Einer der Rolling Stones in der Austro-Provinz – eine Konzert-Sensation, wie sie Österreich nur ganz selten erlebt hat.

Tosender Applaus
22 Minuten Boogie-Improvisationen, erst dann gab's Charlie Watts livehaftig. Erst zum sechsten Song nahm die Stones-Legende hinter dem weißen Mini-Schlagzeug Platz - tosender Applaus der Watts einen Dauergrinser entlockte, den er die nächsten zwei Stunden nicht mehr ablegte.

Sympathiewelle
Keine zwei Meter von der Bühnenkante entfernt - bei Stones Konzerten sind selbst Jagger und Co weiter weg - klopfte er zu jazz und Boogie-Standards von Jerry Lee Lewis und Co. stoisch den Beat und schnitt dazu ständig ulkige Grimassen. Von einer Sympathiewelle im Publikum getragen, ließ sich der Schweiger sogar zu aufmunternden Worten mitreißen "Hebt euch eurer Euphorie bis zum Schluss auf". Nach fünf Zugaben schrieb er auf der Bühne dann noch unzählige Autogramme. Sensationell.

Freundschaft
Freundschafts-Deals waren der Grund, weshalb Watts im Lehár-Theater gastierte: Austro-Veranstalter Willi Türk fungiert auch als Manager von Jagger-Bruder Chris. So konnte er nach einjährigen Dauerverhandlungen Watts von Ischl überzeugen. Dazu kommt, dass Watts Freunde in OÖ hat und diese während der Mini-Tournee (am Freitag, 15.1. gibt’s eine Reprise) besuchen will.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.