Eberhartinger: Jetzt kommt meine erste Soloshow

ÖSTERREICH

© ÖSTERREICH/Kainerstorf

Eberhartinger: Jetzt kommt meine erste Soloshow

"Ich nehme mir eine Auszeit von drei Monaten vor, aber spätestens nach vier Tagen werde ich so unruhig, dass ich wieder arbeiten muss!“ Steht Klaus Eberhartinger (58) nach seiner Frühjahrsdoppelbelastung EAV und Dancing Stars noch bis 24. August in Mörbisch publikumswirksam für Im weißen Rössl auf der Seebühne, so plant er ab Herbst schon wieder die nächste Großoffensive. „Es wird eine EAV-DVD geben, weitere Folgen von 1 gegen 100, ein Solo-Programm und Auftritte mit der EAV, sowie als Geiltalerin mit Wolfgang Ambros beim Watzmann. Kleinere Filmrollen würden mich reizen, zu Dancing Stars 5 sage ich nicht Nein, auch zu einem weiteren Engagement bei Harald Serafin in Mörbisch und dann kommt noch eine neue EAV-CD“, lässt er seine Pläne beim ÖSTERREICH-Interview im Stakkato vom Stapel.

Erstes Solo-Programm
Ambitioniertestes Ziel ist das allererste Solo-Programm. „Das soll eine Mischung aus Stand-up Comedy und Perlenreihe werden. Eine Lesung von EAV-Texten, gemischt mit neuen Sachen. Szenen, Sketches und Dinge, mit denen man überraschen kann“, skizziert Eberhartinger die Solo-Pläne. 2009 will er damit auf die Bühne, doch das wann hängt vor allem von Faktor TV-Engagement ab: „Bis Dezember mache ich noch 1 gegen 100, dann muss man abwarten, ob RTL auch das nächste Jahr finanziert. Dancing Stars würde mir nochmals irrsinnig Spaß machen, aber da stehen auch schon andere Leute in den Startlöchern. Wenn es nicht klappt, dann bin ich sofort bereit für andere Schandtaten.“

Bühnen & Filmambitionen
Auch Muscial, ein lange Zeit von Eber-hartinger belächeltes Genre, steht nun seit Im weißen Rössl ganz oben auf der Karriere-Wunschliste. „Harald Serafin habe ich sehr schätzen gelernt und wir werden wohl wieder was Gemeinsames machen. 2009 My Fair Lady unter Helmut Lohner wäre ein Traum, denn ich würde liebend gerne mit ihm arbeiten. Doch ich fürchte, dass ich für die Rolle des Mr. Dolittle noch immer zu jung bin. Möglich wäre auch die Fledermaus. Denn die legendäre Rolle des Frosch , wäre schon was für meinen Lebenslauf.“ Auch dem Film ist der EAV-Star nicht abgeneigt: „Mit Schwarzenberger und Schwabenitzky würde mich eine gute Komödie reizen, denn so gut mir der ABBA-Film auch gefällt, brauche ich keinen EAV Film.“

Neues Album
Dafür kommt aber im Herbst die Geschichte der EAV auf DVD und schon im Sommer 2009 eine neue CD: „Noch suchen wir nach dem roten Faden, aber die EAV macht endlich wieder Spaß!“ Noch mehr freut ihn allerdings der Stress. „Ich liebe es, zu arbeiten. Die Langsamkeit des Seins blockiert das Gehirn. Das Schlimmste, was mir passieren könnte, ist die Fadesse!“ Bei diesem dichten Programm schier unvorstellbar ...

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.