Eberthartinger mit

Neue Show

© ORF/ Milenko

Eberthartinger mit "1 gegen 100" on Air

Am 11. April feiert Klaus Eberhartinger sein ORF-Quizmasterdebüt: Aus Vorarlberg, Wien und Niederösterreich stammen die drei Kandidaten, welche um 20.15 Uhr bei der Premiere von "1 gegen 100" gegen 100 Kandidatinnen und Kandidaten - "die Meute" genannt - antreten, um bis zu 100.000 Euro zu gewinnen. Christian Beer aus Bregenz geht als Erster ins Rennen. Sollte der 41-jährige Risikomanager das Studio mit einem Gewinn verlassen, dann würde er diesen für ein Haus in Bregenz verwenden und für seine beiden Töchter anlegen. Klaus Eberhartingers zweite Kandidatin ist Michaela Gruber aus Wien. Die 41-Jährige ist in der Pharmabranche tätig und würde einen allfälligen Gewinn für Reisen verwenden und einige veraltete Geräte im Haushalt erneuern. Der Dritte im Bunde ist der 36-jährige Amtssachverständige für Maschinenbau Rainer Holzbauer. Er kommt aus Krumbach in Niederösterreich und möchte möglichst viel Geld für seine Hochzeit und sein Haus erspielen.

Die Meute scheitert oder gewinnt
Ein besonderes Interesse am Scheitern der Kandidaten hat die Meute von 100 Gegnern, die sich bei einer falschen Antwort die erspielte Gewinnsumme teilt und für eine spannungsgeladene Stimmung im Studio sorgt, wie Moderator Klaus Eberhartinger berichtet: "Wir haben eine supertemperamentvolle Meute, bei der man einmal mehr merkt, dass Österreich neben Italien liegt."

Wissenstraining
Bei "1 gegen 100" stellt Moderator Klaus Eberhartinger Fragen aus unterschiedlichen Wissensgebieten. Zu jeder gestellten Frage gibt es drei Antwortmöglichkeiten. Jede Frage wird zunächst von den Spielern der Meute (maximal 100) innerhalb von sechs Sekunden beantwortet. Im Anschluss daran antwortet der Kandidat - für ihn gibt es kein Zeitlimit. Antwortet der Kandidat richtig, kommt es nun darauf an, wie viele Spieler der Meute eine falsche Antwort gegeben haben. Mindestens zehn Spieler müssen falsch liegen, damit der Kandidat die nächsthöhere Gewinnstufe erreicht. (Wenn genügend Spieler falsch liegen, können auch Gewinnstufen übersprungen werden). Für diejenigen Spieler der Meute, die eine falsche Antwort abgegeben haben, ist das Spiel beendet. Somit reduziert sich von Frage zu Frage die Anzahl der Gegner. Antwortet der Kandidat falsch, so ist an dieser Stelle das Spiel für ihn beendet und die noch im Rennen befindlichen Spieler der Meute teilen sich den bisher erspielten Geldbetrag.

Geld oder Meute?
Grundsätzlich kann ein Kandidat nach jeder richtig beantworteten Frage aus dem Spiel aussteigen und seinen bis zu diesem Zeitpunkt erspielten Gewinn mit nach Hause nehmen - in diesem Fall entscheidet er sich für "Geld". Entscheidet er sich hingegen für "Meute", dann spielt er weiter und treibt gemeinsam mit seinen Gegnern den möglichen Gewinn in die Höhe.

Factbox

Joker 1: Frag einen
Der Einzelkandidat sucht sich aus der "Meute" einen Kandidaten aus, den er fragen kann, warum er sich für seine Antwort (die er bereits gedrückt hat und dem Hauptkandidaten auch mitteilt) entschieden hat. Anschließend entscheidet der Einzelkandidat sich für seine Antwort.

Joker 2: Frag zwei
Per Zufallsgenerator werden dem Einzelkandidaten zwei "Gegner" angezeigt. Einer der "Gegner" hat richtig, der andere falsch geantwortet.

Weder Einzel- noch Gegnerkandidat wissen, wer richtig geantwortet hat. Der Einzelkandidat fragt nach der Begründung für die Antworten und entscheidet sich danach für seine Antwort.

Joker 3: Frag alle
Der Einzelkandidat sucht sich eine der drei Antwortmöglichkeiten aus (ohne sie bereits zu drücken). Anschließend erfährt er, wie viele in der "Meute" diese Antwort ebenfalls gewählt haben. Danach entscheidet er sich für seine Antwort.

Die Gewinnstufen:
500 Euro: Für zehn eliminierte Spieler der Meute
1.000 Euro: Für 20 eliminierte Spieler der Meute
2.500 Euro: Für 30 eliminierte Spieler der Meute
5.000 Euro: Für 40 eliminierte Spieler der Meute
7.500 Euro: Für 50 eliminierte Spieler der Meute
10.000 Euro: Für 60 eliminierte Spieler der Meute
25.000 Euro: Für 70 eliminierte Spieler der Meute
50.000 Euro: Für 80 eliminierte Spieler der Meute
75.000 Euro: Für 90 eliminierte Spieler der Meute
100.000 Euro: Für 100 eliminierte Spieler der Meute

Premiere am 11. April 2008, 20:15 "1 gegen 100"

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.