Festspiel-Start: Ab jetzt proben Simonischek & Co.

Salzburg

© Wild + Team - Fotoagentur

Festspiel-Start: Ab jetzt proben Simonischek & Co.

Wer dieser Tage „Jeeeedermaaaan!“ durch Salzburgs Gassen hört, der darf sich schon freuen: Denn die Bühnenstars wie Peter Simonischek (61) und Sophie von Kessel (39) sind in der Stadt und proben eifrig für den Jedermann am Domplatz (Premiere am 27. Juli).

Der Countdown zum Festspiel-Reigen ist damit offiziell eröffnet. Helga Rabl-Stadlers Vorbereitungen gehen in die Endphase, die Hotelzimmer und Premierenkarten sind restlos vergeben – in zehn Tagen ist die Mozartstadt wieder Mittelpunkt der Hochkultur.

Foto- und Konditionsprobe
Vorbei ist jetzt die Zeit, wo Peter Simonischek seine Füße in den weißen Sand von Griechenland streckte. Nach zwei Wochen Ruhe vor dem Sturm, wo er mit Ehefrau Brigitte Karner und seinen Söhnen Urlaub am Meer machte, bezieht der Jedermann-Star nun wieder für den Sommer ein Lager in Salzburg. „Ich bleibe vom ersten bis zum letzten Tag der Festspiele in Salzburg und miete mit meiner Familie eine gemütliche Wohnung am Stadtstrand.“ Vor der Premiere ist für Simonischek noch Abspecken angesagt: „Ich habe sehr zugenommen und mir fehlt die Kondition!“

Spätestens am 21. Juli muss er in sein Kostüm passen – denn dann zeigt sich das gesamte Jedermann-Ensemble – inklusive der neuen „Buhlschaft“ Sophie von Kessel – zum ersten Mal den Fotografen und TV-Teams im Kostüm. „Ich freue mich auf die Zusammenarbeit mit Sophie. Sie ist eine sehr gute Schauspielerin und gefällt mir auch als Mann“, so Simonischek zu ÖSTERREICH. Immerhin hat sich der Hauptdarsteller seine Kuss-Partnerin selbst ausgesucht. „Sie muss groß genug sein, damit wir beim Kuss nicht das Gleichgewicht verlieren“, lacht der Mime.

„Emotionale Erotik“
Da sieht von Kessel kein Problem: „Es ist eine Ehre, mit Simonischek zu spielen.“ Seine Ansage, eine Buhlschaft würde auch nach „Oberweite“ bewertet, will sie nicht unkommentiert stehen lassen. „Darum kümmere ich mich nicht. Natürlich muss die Buhlschaft erotisch sein – da mache ich mir keine Sorgen. Ich werde sie mit emotionaler Kraft spielen.“ Bis 21. Juli bleibt ihr Kleid noch geheim. Nur soviel: „Ich hatte Mitspracherecht!“

Die deutsche Diva pendelt die ganze Spielzeit über zwischen ihrer Heimat München und der Mozartstadt. Dort kümmert sich nämlich ihr Freund Stefan Hunstein um Sohn Jonathan (2). Für Society-Auftritte wird Von Kessel selten zur Verfügung stehen. „Ich will mich auf meine Arbeit konzentrieren.“ Die 51 Sätze der Buhlschaft kenne sie längst auswendig.

Anders Peter Simonischek, der stets gern gesehener Gast ist. „Mit der Festspiel-Gesellschaft geht es mir so teils teils. Aber ich finde immer Menschen, ob aus Wirtschaft oder Kultur, mit denen man sich gut unterhalten kann.“ Wird’s ihm zuviel, verabschiedet er sich in die Natur: „Zwischen sechs und acht Uhr früh gehe ich angeln an der Fischach. Und auch baden.“

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Live auf oe24.TV 1 / 8

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.