Jedermann sucht Chef Jedermann sucht Chef

Sondersitzung

© APA

© APA, Salzburger Festspiele

Jedermann sucht Chef

Sondersitzung
Intendant Jürgen Flimms (kleines Bild) „Vertragsbruch mit rechtlichen Folgen“ (Kurator Peter Radel) ist Thema einer Sondersitzung des Kuratoriums der Salzburger Festspiele am 13. Jänner. Darin vertreten: Bund, Land, Stadt, Fremdenverkehr. Es geht um Flimms vorzeitigen Abgang nach Berlin als Intendant der Staatsoper ab September 2010 bzw. seine sofortige Berliner Beratertätigkeit trotz gültigen Salzburger Vertrags bis 2011. Flimm selbst wünscht sich keine Auflösung dieses Vertrags, sondern seine Freistellung. Er betont, die Salzburger Opern-Planung schon bis 2011 fixiert zu haben, und meinte in einem Interview, was solle er „dann noch in Salzburg rumsitzen“.

Formulierung
„Das ist eine unglückliche Formulierung“, reagiert Salzburgs Festspiel-Präsidentin Helga Rabl-Stadler, „denn die Verantwortung für die Festspiele gilt für das Direktorium und alle Mitarbeiter das ganze Jahr. Dass Flimm dem scheidenden Schauspieldirektor Thomas Oberender angeboten hat, nun doch bis 2011 weiterzumachen, ist gewiss keine Privatangelegenheit der beiden Herren, sondern muss im Direktorium und Kuratorium ebenfalls besprochen werden.“

Marathon
Die Sitzung am 13. Jänner wird also wohl ein Marathon. Es geht darum, ob und zu welchem Termin Flimm der Vertragsausstieg gestattet wird, ferner um die Position des Schauspielchefs und um die ganz wesentliche Frage, ob am Intendanten-Prinzip überhaupt festgehalten werden soll. Falls ja, muss eine Findungskommission tätig werden. Dafür nominiert jeder Kurator ein Mitglied. Wie ÖSTERREICH erfährt, stehen drei dieser Mitglieder schon fest: Kammersängerin Brigitte Fassbaender, Intendantin in Innsbruck; Clemens Hellsberg, Vorstand der Wiener Philharmoniker; Banker Heinrich Spängler, Präsident des Vereins der Festspiel-Freunde. Genannt für die Findungskommission werden außerdem Ex-Minister und Banker Rudolf Scholten sowie Georg Springer, Chef der Bundestheater-Holding. Diese Kommission soll einen Vorschlag machen; das Kuratorium muss dann einstimmig über eine Bestellung und/oder Abberufung entscheiden.

Fotos: (c) Apa, Salzburger Festspiele

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.