Messner-Film: Osttirol wird Pakistan

Berg-Drama

© APA/Philipp Brunner

Messner-Film: Osttirol wird Pakistan

Osttirol ist derzeit Schauplatz der Dreharbeiten für den neuen Film von Joseph Vilsmaier, der das Bergsteigerdrama der Brüder Reinhold und Günther Messner am Nanga Parbat verfilmt. Günther Messner verlor bei der Expedition 1970 sein Leben. Außenszenen, die Geschehnisse im Basislager am Nanga Parbat und die Rückkehr Messners nach dem Tod seines Bruders, wurden statt an Originalschauplätzen in Pakistan auf den Großvenediger verlegt.

Markovics mit Hauptrolle
Rund 80 Mitwirkende tummeln sich seit vergangenen Freitag, 12.6., am Fuße des 3.662 Meter hohen Bergriesen. Neben den Schauspielern sollen auch pakistanische Scherpas dabei sein. Diese warten aber noch aufgrund eines fehlenden Visums auf ihre Ausreise in Pakistan. Der Expeditionsleiter Karl Maria Herrligkoffer wird von Karl Markovics verkörpert. Auch Reinhold Messner ist als Berater am Set anwesend. Er arbeitet eng mit Regisseur Vilsmaier zusammen.

Der Film mit einem Gesamtbudget von rund 6,9 Millionen Euro ist großteils abgedreht. Es folgen noch Aufnahmen in Südtirol, erklärte Thomas Fuchs von Cine Tirol. Der Streifen mit dem Titel „Nanga Parbat“ wird im Jänner 2010 in die Kinos kommen.

Film sei "keine Rechtfertigung, sondern schildert die Tatsachen"
Messner hatte im Vorfeld klargestellt, dass der Film keine Rechtfertigung werden, sondern die Tatsachen schildern soll. „Die Geschichte ist aufgeklärt“, sagte der Extrembergsteiger, der als erster Mensch alle Achttausender bezwang. Ex-Kameraden hatten Messner vorgehalten, er habe den Bruder nach dem Gipfelsieg allein ins Lager zurück gehen lassen und trage Mitschuld an seinem Tod.

Die damals 23 und 25 Jahre alten Brüder waren zur Erstbesteigung der höchsten Steilwand der Welt aufgebrochen. Die Leiche wurde 2005 gefunden.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.