Muliar klagt Peymann wegen Buchstelle Muliar klagt Peymann wegen Buchstelle

Rufschädigung

© APA

 

Muliar klagt Peymann wegen Buchstelle

Der Schauspieler Fritz Muliar will jetzt den ehemaligen Burgtheaterdirektor Claus Peymann klagen. In dem Buch des nunmehrigen Chefs des Berliner Ensembles, "Peymann von A bis Z", steht in einer Passage geschrieben: "Diese folkloristische Idiotie, die solche hundertprozentigen Volltrottel wie der Schauspieler Fritz Muliar kennzeichnet, ist absurd, wenn auch schon wieder komisch."

Muliar entrüstet
„Ich hab's in ÖSTERREICH gelesen – und Peymann sofort geklagt“, sagt Fritz Muliar. Die „Buch- und KulturWoche“ von ÖSTERREICH druckte letzten Samstag Auszüge aus dem Buch „Peymann von A bis Z“ ab, in dem dieser mit der Injurie „Volltrottel wie der Schauspieler Fritz Muliar“ zitiert wird. Dazu Muliar: „Ich habe ihn auf Rufschädigung geklagt, die Klagssumme beträgt 35.000 Euro.“ Auch den Kritiker Reich-Ranicki beleidigt Peymann in dem Buch: „Wir haben den absoluten Deppen zum Literaturpapst ernannt“.

Fotos (c): APA

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.