Neue Neue

Zwei Weitere fix

© Photo Press Service, www.photopress.at / Gerhard Fally

© Photo Press Service, www.photopress.at / Gerhard Fally

Neue "Dancing Stars": Gitta Saxx & Christoph Fälbl

Nach Sandra Pires, Claudia Reiterer, Andy Lee Lang, Vincent Bueno und Markus Wolfahrt stehen nun zwei weitere "Dancing Stars"-Kandidaten fest. Auch das Playmate des Jahrhunderts Gitta Saxx und Schauspieler Christoph Fälbl schwingen ab 6. März 2009 bei der fünften Staffel des ORF-Events das Tanzbein. Im Moderatorenteam ist in der neuen Staffel Alfons Haider, der für den ORF 2009 außerdem beim Opernball in der Mittelloge prominente Gäste vor die Kamera holt, für die Interviews mit den "Dancing Stars" zuständig - und Mirjam Weichselbraun meldet sich vom Tanzparkett. Klaus Eberhartinger vergibt in der neuen "Dancing Stars"-Staffel als Promijuror bis zu zehn Punkte für die Tanzleistungen der Paare.

Die neuen "Dancing Stars": Gitta Saxx und Christoph Fälbl
Für Gitta Saxx erfüllte sich mit der Anfrage von "Dancing Stars" ein wirklicher Kindheitstraum. "Ich bin in einem kleinen Ort im Schwarzwald aufgewachsen, und als ich acht Jahre alt war, sind wir in ein Hochhaus gezogen. Darin gab es eine Tanz & Ballett-Schule. Ich konnte es kaum erwarten, dort in den Ballettunterricht zu gehen. Heimlich haben meine Schwester und ich den Tanzstunden, die am Abend stattfanden, bewundernd zugeschaut. Als ich 16/17 Jahre alt war - und endlich alt genug gewesen wäre für die Tanzschule - sind wir dann leider weggezogen! Seit damals wünsche ich mir, die faszinierenden Tänze zu lernen."

Saxx: "Ein Traum"
Über ihr Engagement bei "Dancing Stars": "Als ich bei einem meiner Wienbesuche die erste 'Dancing Stars'-Sendung beim Durchzappen im Fernsehen sah, dachte ich: Das ist ja ein Traum! - Der Traum wurde wahr. Meine Wege führten mich in den vergangenen Jahren immer wieder nach Österreich, nun darf ich sie auch tanzend begehen. Ich freue mich sehr."

Fälbl: "Ein Held"
Christoph Fälbl hat "so gut wie keine tänzerische Vorbildung. In der Pubertät war ich beim Elmayer - aber nur drei Mal, dann haben mir die Mädels dort nicht mehr gefallen und so ging ich lieber ins Cafe Hawelka." An Elan fehlt es dem Schauspieler aber nicht: "Im Simpl war mir bis vor zwei Jahren bei Strafe verboten zu singen oder zu tanzen. Aber ich bin da sehr bemüht und tanze auch irrsinnig gerne auf Bällen, bei Festen, in Discos, wo auch immer sich die mögliche oder unmögliche Gelegenheit bietet. Insofern ist das ganze für mich großartig, und jetzt lerne ich es hoffentlich auch einmal richtig." Und weiter: "Ich verlasse mich da voll auf meine zukünftige Tanzpartnerin, die wird ihre Sünden mit mir schon abbüßen." Vorbereiten wird sich Christoph Fälbl "vor allem mit Konditions- und Gleichgewichtsübungen - da hab ich so eine Scheibe daheim, auf der ich das trainieren kann." Auch seine Familie steht voll hinter ihm: "Für meine siebenjährige Tochter bin ich jetzt ein Held. Und wenn ein Vater so eine Chance hat, dann muss er sie einfach ergreifen!"

Foto: (c) Photo Press Service, www.photopress.at / Gerhard Fally

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Live auf oe24.TV 1 / 8

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.