Kuschel-Stimmung

Kuschel-Stimmung

Kuschel-Stimmung

Kuschel-Stimmung

Kuschel-Stimmung

Kuschel-Stimmung

Kuschel-Stimmung

Kuschel-Stimmung

Kuschel-Stimmung

Kuschel-Stimmung

Kuschel-Stimmung

Kuschel-Stimmung

Kuschel-Stimmung

Kuschel-Stimmung

Nuke: Ein Hoch auf diesen dürftigen Sommer!

Was ist bloß mit diesem Sommer los? Das fragt sich wohl jeder Österreicher, der dazu verdammt ist, während des Julis im eigenen Land zu bleiben. Herrliche Ausnahme bildete aber das Nuke-Festival in St. Pölten, bei dem der Sommer endlich wieder einmal in vollen Zügen genossen werden konnte. Immerhin gab es mit dem nahegelegenen Mühlbach wie auch der Traisen genügend Möglichkeiten, dem industriellen Autobahn-Flair zu entfliehen und mal kurz einen Plantsch zu wagen, was auch etliche Festivalbesucher in Anspruch nahmen.

Sonne statt Gatsch
Der freitägliche Gatsch wurde schließlich trocken und einer unendlich scheinenden Samstag-Sommerparty stand bei 27 Grad nichts mehr im Weg. Am Campinggelände wurde ausgelassen gefeiert, am Festivalgelände standen chillige Beats von Morcheeba, den Söhnen Mannheims und Lenny Kravitz am Programm.

Das "geilste" Festival
"Ich glaube, wir sind am geilsten Festival von Österreich", zeigte sich ein Mitglied der Söhne Mannheims euphorisch. Die Gruppe um Xavier Naidoo war sehr gut gelaunt und legte am Ende ihres Konzerts sogar einen Jodler hin. Zuvor sorgten die Mannheimer mit Stücken wie "Und wenn ein Lied" oder "Geh davon aus" für kuschelige Stimmung unter den Festivalbesuchern. Mit Feuerzeugen in der Hand wurde zu den Klängen gewippt.

Kravitz begeisterte alle anderen
Als darauffolgender Hauptact trat Lenny Kravitz mit Sonnenbrille und golden glitzernder E-Gitarre auf die Bühne. Mit dem Auftritt des Rocksängers ging es nicht nur in eine gänzlich andere Musikrichtung, auch das Publikum änderte sich. Waren bei den vorigen Konzerten vor allem jugendliche Festivalbesucher anwesend, zog Kravitz ein eher älteres Publikum an. Die Jugendlichen scheinen an seinem Auftritt nicht sehr interessiert gewesen zu sein, verließen sie doch ab Mitternacht in Scharen das Festivalgelände, um am Campingplatz weiter zu feiern. Die Kravitz-Fans dürften mit seinem Konzert jedoch zufrieden gewesen sein, der Rocksänger stand über 90 Minuten auf der Bühne. Als Zugabe gab es natürlich Hits wie "American Woman", "Fly away" und "Again".

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden
Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.