ORF-(Ko-)Produktionen: 16 Nominierungen

Dt. Fernsehpreis

ORF-(Ko-)Produktionen: 16 Nominierungen

Gleich sieben ORF-(Ko-)Produktionen sind mit insgesamt 16 Nominierungen für den Deutschen Fernsehpreis 2009 nominiert. Spitzenreiter sind mit sechs Nominierungen die Sat.1/ORF-Koproduktion "Wir sind das Volk - Liebe kennt keine Grenze" und mit vier Nominierungen das von Allegro Film mit ORF und ZDF produzierte Drama "Ein halbes Leben" von Nikolaus Leytner. Weiters ins Rennen um den Deutschen Fernsehpreis gehen folgende ORF-Koproduktionen: "Die Patin - Kein Weg zurück" ("Bester Mehrteiler" und Axel Prahl in der Kategorie "Bester Schauspieler Nebenrolle"), "Lasko - Die Faust Gottes" ("Beste Serie"), "Wetten, dass ...?" vom 13. Dezember 2008 ("Beste Unterhaltungssendung/Moderation"), "Die Rebellin" (Anna Fischer als "Beste Schauspielerin Nebenrolle") und "Der Bibelcode" ("Beste Kamera"). Die 11. Verleihung des Deutschen Fernsehpreises findet am Samstag, dem 26. September 2009, im Coloneum Köln statt. Durch den Abend führen Anke Engelke und Bastian Pastewka als Volksmusikstars Wolfgang und Anneliese.

Zehn Nominierungen für "Ein halbes Leben" und "Wir sind das Volk - Liebe kennt keine Grenzen"
Nikolaus Leytners Drama "Ein halbes Leben" schildert die Geschichte zweier Männer, die auf entsetzliche Art ein halbes Leben lang miteinander verbunden sind: Josef Hader als Vergewaltiger und Mörder, dem es mit viel Glück noch zwei Jahrzehnte nach der Tat gelungen war, unentdeckt zu bleiben - und Matthias Habich als Vater des Opfers, der mit aller Kraft versucht, den Täter zu finden. Erst mittels einer DNA-Analyse scheint das Hoffen und Bangen beider Seiten eines Tages plötzlich ein Ende zu haben. Der von Allegro Film mit ORF und ZDF koproduzierte Film ist in folgenden Kategorien nominiert: "Bester Fernsehfilm", Nikolaus Leytner für die "Beste Regie", Josef Hader als "Bester Schauspieler Hauptrolle" und Franziska Walser als "Beste Schauspielerin Nebenrolle".

Die letzten Tage der DDR schildert der große Sat.1/ORF-Movie "Wir sind das Volk - Liebe kennt keine Grenzen" von Thomas Berger nach einem Drehbuch von Silke Zertz. In den Hauptrollen dieses bewegenden Films glänzen Anja Kling, Hans Werner Meyer, Heiner Lauterbach und Anna Fischer. In folgenden sechs Kategorien geht "Wir sind das Volk - Liebe kennt keine Grenzen" ins Rennen um den Deutschen Fernsehpreis: "Bester Mehrteiler", Silke Zertz für das "Beste Buch", Anja Kling als "Beste Schauspielerin Hauptrolle", Anna Fischer als "Beste Schauspielerin Nebenrolle", "Beste Kamera" und "Beste Musik". ORF 2 zeigt "Wir sind das Volk - Liebe kennt keine Grenzen" als einteilige Fassung im Rahmen des ORF-Programmschwerpunkts "20 Jahre Mauerfall" am Freitag, dem 30. Oktober, um 22.30 Uhr.

ORF auch 2008 sehr erfolgreich beim Deutschen Fernsehpreis
Bereits im Vorjahr war der ORF 2008 beim Deutschen Fernsehpreis erfolgreich: Im vergangenen Jahr wurden "Doctor's Diary - Männer sind die beste Medizin" als "Beste Serie", Silke Bodenbender als "Beste Schauspielerin Nebenrolle" für ihre Darbietung in der ORF/ZDF-Koproduktion "Eine folgenschwere Affäre", Andrea Mertens für "Bester Schnitt" in der ORF/RTL-Zweiteiler "Das jüngste Gericht" und Karim Sebastian Elias für die "Beste Musik" unter anderem in dem ProSieben/ORF-Mehrteiler "Die Schatzinsel" ausgezeichnet.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden
Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.