Rang eins für Mörbisch

Bühnen-Charts

© Seefestspiele Mörbisch

Rang eins für Mörbisch

Harald Serafin, Intendant der Seefestspiele Mörbisch, hat in den vergangenen Wochen etwas gelernt: „Ich muss weniger auf die Kritiker und mehr auf das Publikum hören.“

Serafins Idee, die Operette Im weißen Rössl mit Popstars wie Rainhard Fend­rich und Klaus Eberhartinger zu spielen, wurde im Vorfeld auf den Kulturseiten durchaus skeptisch beurteilt. Doch die Zuschauer stürmten die Vorstellung. Ergebnis: „Wir waren von der Premiere bis gestern, zur letzten Vorstellung, ausverkauft.“ 198.400 Besucher an 32 Abenden – das bedeutet Rang 1 in den Sommertheater-Charts 2008.

Oper
Platz 2 belegen die Opernfestspiele St. Margarethen: Zu den 37 Vorstellungen von La Traviata kamen 170.000 Opernfreunde (zum Vergleich: Die Tosca-Serie auf der Bregenzer Seebühne lockte 142.800 Zuseher an).

Zurück in den Osten
Beim Sprechtheater lagen, wie gewohnt, die Festspiele Reichenau vorn. Die 129 Vorstellungen waren zu 100 Prozent ausgebucht – 44.000 Besucher.

Musical
Strahlende Laune zeigt auch Alfons Haider, Intendant und Star in Stockerau: „Unsere 26 Vorstellungen von La cage aux folles waren allesamt ausverkauft, das brachte uns die Rekordzahl von 20.400 Besuchern. Schon jetzt gibt es 4.000 Vorbestellungen für die Cage-Wiederholung im Sommer 2009.“

Weitere wichtige Produktionen: 15.500 Zuschauer wollten in Kobersdorf Zu ebener Erd … sehen, 12.000 das Musical Tutanchamun in Gutenstein. Zu Fidelio in Klosterneuburg kamen 10.800 Besucher, zu Casanova in Melk immerhin noch 5.500.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.