Skandal um U2-Tickets

Zu früh verkauft

© EPA

Skandal um U2-Tickets

Riesenaufregung um das U2-Konzert am 30. August 2010 in Wien. Am Tag vor dem offiziellen Verkaufsstart sind bereits tausende Tickets verkauft! Ein „Ticket-Alarm“ ermöglichte schon gestern über 32.000 registrierten Internet-Usern den Kauf von je bis zu 4 Tickets – ihnen wurde ein fürstliches Extra-Porto von 19,90 Euro (!) dafür verrechnet. Bei insgesamt „nur“ 72.000 aufgelegten Karten ist es also gut möglich, dass heute kein einziges U2-Ticket mehr zu haben ist! Für viele enttäuschte Fans ein Skandal.

Zehntausende U2-Tickets bereits am Freitag verkauft
Ein bei Mega-Konzerten üblicher vorzeitiger Vorverkauf erregt die Gemüter: Ab 13 Uhr gab es gestern die U2-Tickets via geheimen Internet-Link! Nach Hunderten erbosten Anrufen und ÖSTERREICH-Intervention wurden diese U2-Tickets auf der Webpage des deutschen Ticketleaders eventim ab 16 Uhr dann als „z. Zt. nicht mehr verfügbar“ angezeigt. Auch Ö3, immerhin Medienpartner für das U2-Konzert, musste mit Extra-Beiträgen seine Hörer beruhigen. „Das war ein Irrtum. Wir haben aber viele Karten für heute gerettet“, erklärt oeticket-Boss Andreas Egger, der gemeinsam mit eventim für den Ticket-Verkauf in Wien zuständig ist.

Was war passiert: Gestern früh erklärte Egger auf Ö3 noch redselig das Prozedere: „Der Vorverkauf für U2 startet am Samstag um Punkt 9 Uhr! Wir rechnen, dass die Show in 30 Minuten ausverkauft ist.“ Doch bereits um 12.57 Uhr, also über 21 Stunden vor dem offiziellen Vorverkaufsstart, wurde der „Ticket-Alarm“ von oeticket und eventim freigeschaltet.

2O € Porto! Wien-Karten kommen aus Deutschland!
Unter dem schwammigen Ausdruck „verbindliche Reservierung“ konnten gestern Nachmittag bereits Tausende Fans ihre U2-Karten kaufen. Besonders skurril – und für die beteiligten Tickethändler besonders lukrativ – die Tickets für das Wien-Konzert werden von Deutschland aus verwaltet: Heimischen Fans wurde dafür eine nicht weiter definierte „Premium-Gebühr“ von 19,90 Euro aufgeschlagen. Schon wähnen Insider die U2-Show bereits als ausverkauft. Auf eBay werden die Stehplatz-Karten um 140 Euro gehandelt – das Doppelte vom Original-Preis.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.