So klingen die neuen Oasis

„Dig Out Your Soul"

So klingen die neuen Oasis

Die Lieder des neuen Album werden von ÖSTERREICH ganz genau unter die Lupe genommen:

Bag It Up: Dumpfer Drumbeat, der im Mix aus dem Oasis-Klassiker Its Getting Better Man und A Day In The Life (Beatles) zum wirren Gitarren-Inferno ausartet.

The Turning: An Wonderwall gemahnendes Drum-Intro, gepaart mit treibendem Refrain – Hardrock light.

Waiting For The Rapture: LedZeppelin-artiges Breitband-Epos mit brachialem Gesangsduell der Gallaghers.

The Shock Of The Lightning: Typischer Oasis-Single-Hit mit bombastischem Gitarren-Overkill und Schlagzeug-Solo (!). Das Some Might Say der Gegenwart.

I’m Outta Time: Epische Lennon-Hymne mit Piano-Überlast und radiotauglichen Sound-Schwankungen. Das Highlight.

High Horse Lady: Simpler Mitklatsch-Rhythmus mit verzerrten Vocoder-Sounds und ulkigem Bongo-Spiel. Die Drogen-Hymne.

Falling Down: Brachiales Akustik-Gitarren-Inferno, das hart an der Verzerr-Grenze dahinschrammt.

To Be Where There’s Life: Zwischen Chemical Brothers und The Who schwankende Ethno-Sounds.

Ain’t Got Nothin’: Liams Gekreische besiegt epische Drum-Arrangements. Kurz aber laut.

The Nature Of Reality: Hektisches Gitarren-Intro, getragener Schlagzeug-Sound und eine rasiermesserscharfes Vocal-Arrangement ergeben das Helter-Skelter des 21. Jahrhunderts.

Soldier On: Lässige Leichtigkeit mit dominantem Drumbeat. Hätte Hendrix Schlagzeug gespielt, Foxy Lady würde so klingen.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden
Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum