Voting - Wer könnte unsere Lena sein?

Song Contest Beitrag

© APA/Techt, APA/Klaunzer, APA/Neubauer

Voting - Wer könnte unsere Lena sein?

DJ Ötzi preschte gestern via ÖSTERREICH vor („Ich würde für uns singen“) und plötzlich ist der Song Contest für Österreichs Popstars wieder ein Thema. Im Siegestaumel rund um Lena Meyer-Landrut (19) fordert die Austropop-Elite vom ORF für 2011 die jahrelang verschmähte Teilnahme. Mehr noch: Das Gros unserer Popstars würde am 21. Mai 2011 in Berlin sogar selbst gegen Lena antreten

Immer wieder gibt es die Diskussion darüber, dass es keinen adäquaten Künstler für diese Veranstaltung gäbe. Wirklich nicht? Wir haben Top-Sängerinnen und Sänger aus Österreich, die Lena nächstes Jahr die Stirn bieten könnten. Voten Sie mit!

songcontestoesterreich

Von Alkbottle bis Lampe.
Das neue Song Contest-Selbstbewusstsein des Austropop reicht von Alkbottle („Wir singen sofort ein Duett mit Ötzi“) über Zweitfrau („Wäre eine spannende Erfahrung“) bis Oliver Wimmer („Wird sicher lustig“). Günter Mokesch würde lieber seine Tochter Rosanna schicken („Jeder über 25 hat beim Song Contest ja keine Chance“), aber sofort einen Grand Prix-Hit komponieren: „Es gibt dafür keinen besseren als mich!“ Die Kultrocker von Depeche Ambros wären dabei. „Wir setzen ja schon mit dem Bandnamen einen Brückenschlag zwischen den Song-Contest-Kulturen“ und Katrin Lampe, die gerade an englisch-sprachigen Popsongs werkt, sowieso: „Ich habe für den Grand Prix sogar schon mein Kostüm fertig: Im Sinne der Identifikation werde ich im Dirndl antreten!“

„Müssen antreten“.
EAV-Chef Klaus Eberhartinger wird selbst zwar nicht mitmachen („Dafür bin ich schon Star genug. Ich könnte dabei nur verlieren“), fordert aber trotzdem vom ORF ein Umdenken. „Wir müssen uns von der neuen Song Contest-Euphorie treiben lassen und 2011 antreten. Talente sollte es dafür hierzulande ja genug geben. Doch alles steht und fällt mit dem Casting.“ Für DJ Ötzi muss das Unterfangen wohl geplant sein: „Ich helfe dem ORF auch gerne bei der Suche nach einem anderen Grand Prix-Star“. Auch Christina Stürmer findet Österreichs Antreten „wichtig“. Sieht sich selbst aber „nicht als Song Contest-Typ“.

Für Alkbottle-Chef Roman Gregory ist der Song Contest Ehrensache. „Die jahrelang vorgegaukelte Chancenlosigkeit ist zweitrangig. Bei der Fußball-WM-Quali, wo es für uns noch weniger zu gewinnen gibt, sind wir ja auch dabei ...“ (zet)

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.