Springt der Banker in den Tod?

Kunstinstallation

© Norbert Pruscha

Springt der Banker in den Tod?

Seit Mittwoch, 1.9., gibt es am Getreidemarkt/Ecke Babenbergerstraße eine tragische Szene zu sehen: Ein Mensch steht am Dach eines Hauses und ist zum Sprung in die Tiefe bereit. Das was aussieht wie ein verzweifelter Mann, ist eine Kunstinstallation von Ronald Kodritsch und trägt den Titel: "Reason to Believe".

Sehen Sie die Bilder

diashow

Wer ist der Mann?
"Reason to Believe" ist eine lebensgroße Figur, die einen Mann in einem schlichten grauen Anzug mit Brille, Hut und einem Aktenkoffer in der Hand darstellt. Die Körperhaltung ist leicht nach vorne gebeugt, Blick in den Abgrund. Anzug, Hemd und Schuhe sind maßgeschneidert, damit die Figur besser zur Geltung kommt. Durch die klassische, graue Kleidung und den Schnitt, kann man nur schwer darauf schließen, aus welcher Zeit diese Figur stammt. Es könnten die 20er genauso wie die 90er Jahre des letzten Jahrhunderts sein, vielleicht handelt es sich um einen Reverend aus einem Wild-West Film oder gar um einen Banker.

Wirtschaftskrise von oben betrachtet
Der Titel "Reason to Believe" hat mit Fragen zu tun. Ein in Frage stellen des Kapitalismus, der Ausbeutung, auch der Eigenausbeutung führen hier zu einer Selbstreflexion auf einem Dachsims. Die Wirtschaftskrise wird aus einer neuen Perspektive quasi von oben betrachtet. Können uns Philosophie, Religion oder ein Lied noch retten? Wohin komme ich, wenn ich einen Schritt weiter gehe, erreiche ich dann mein Ziel?

Die Installation ist eine Beschäftigung der anderen Art mit dem immanent diskutierten Thema Wirtschaftskrise und wird ein Jahr zu sehen sein.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Live auf oe24.TV 1 / 8

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.