Stars im Dschungelcamp

Kult-Satire

 

Stars im Dschungelcamp

Die Premiere blieb nicht ohne Protest. Es hieß, der Film beleidige behinderte und dunkelhäutige Menschen. Humorlose Kritiker schimpften über „tropischen Mist“. Doch das konnte nicht verhindern, dass die Kinofreunde das frohe Werk nur so stürmten. Tropic Thunder, die Radikalsatire von und mit Ben Stiller, stürmte beim Start auf Rang eins der US-Kinocharts, um diesen drei Wochen lang zu verteidigen.

Tropic Thunder ist eine Farce, in der die Lachsalven des Publikums die Geschoss-Salven auf der Leinwand übertönen. Die Parodie nimmt ganz Hollywood auf die Schaufel: Es geht um eine Truppe nicht sonderlich heller Action-Stars, die im Dschungel einen Kriegsfilm drehen – und dabei kaum realisieren, dass sie in einen echten Drogenkrieg geraten. Parallel dazu gibt’s immer wieder ultragrelle Szenen aus Hollywood. Produzenten und Agenten werden als eitler Haufen durchgeknallter Egomanen dargestellt.

Fazit: Wenn es jemanden gibt, der sich über Diskriminierung beklagen könnte, dann sind es die Hollywood-Helden selbst.

"Tropic Thunder", von und mit Ben Stiller - ab Freitag in den österreichischen Kinos

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Live auf oe24.TV 1 / 8

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.