Stefan Raab & Toni Polster kicken

Dt. Eisfußball Pokal

Stefan Raab & Toni Polster kicken

Wer holt den Pokal? Auf ProSieben kämpfen acht Vereine der ersten und zweiten Fußball-Bundesliga einen Tag vor dem DFB-Pokalfinale um den Pokal des "Deutschen Eisfußball Bunds", den D.E.F.B.-Pokal. Prominente Fans und ehemalige Spieler von FC Bayern München, VfL Wolfsburg, VfB Stuttgart, Hamburger SV, FC Schalke 04, 1. FC Köln, Eintracht Frankfurt und FC St. Pauli schlittern für ihren Verein mit Bowlingschuhen übers Eishockeyfeld.

Welches Team kann gewinnen?
Den Pokal für den FC Bayern München sollen die Ex-Spieler Thomas Helmer, Mario Basler und Andreas Herzog zusammen mit Bayern-Fan Georg Hackl holen. Sie werden es schwer haben: Die Double-Chance winkt auch dem derzeit stärksten Konkurrenten in der Bundesliga. Der VfL Wolfsburg schickt u.a. die Ex-Profis Roy Präger und Thomas Brdaric aufs Feld.
Stefan spielt für Köln
Und noch einer ist heiß auf den Pott: Der 1. FC Köln hat nicht nur Heimvorteil, sondern mit Kapitän Stefan auch einen Spieler im Team, der sich bereits beim Eisfußball auszeichnen konnte. Aus einem Spiel seiner Show "Schlag den Raab" entstand die Idee zum Turnier. (Lesen Sie hier über den Gewinner der letzten Show). Mit Toni Polster, Dirk Lottner und Matthias Scherz holt sich König Lustig die nötige fußballerische Klasse aufs Eisfeld. Die hat auch der VfB Stuttgart vorzuweisen, der mit Fredi Bobic einen echten Goalgetter auf den Platz schickt. Vollen Einsatz garantiert VfB-Fan Joey Kelly. Den FC St. Pauli führt Elton aufs Feld. Er tritt mit Stefan Kretzschmar und den Profis Martin Driller und Michel Mazingu an. Der Zweitligist kann außerdem mit Eisschnellläuferin Claudia Pechstein eine echte Eisspezialistin vorweisen. Der Pott muss in den Pott lautet die Devise für den FC Schalke 04 und seine Spieler: Schauspieler Peter Lohmeyer tritt zusammen mit den Ex-Profis Yves Eigenrauch und Jörg Böhme für die Blauen an. Für die Eintracht aus Frankfurt sollen es Ex-Nationalspieler Marko Rehmer und Torwart-Legende Uli Stein richten.
Eisfußball – das ist Fußball auf einem Eishockeyfeld: Die Regeln
Statt auf Stollen oder Kufen bewegen sich die Spieler beim Eisfußball auf den rutschigen Sohlen herkömmlicher Bowlingschuhe übers Spielfeld. Die selbstverständlichsten Spielzüge führen so zu unvorhersehbaren Rutschpartien und halsbrecherischen Aktionen. Der ungewohnte Untergrund versetzt auch die Motorik des größten Fußball-Cracks in Ausnahmezustand. Gespielt wird Fünf gegen Fünf, mit fliegendem Wechsel und ohne Torwart. Ein Spiel dauert acht Minuten. Ex-Bundesliga-Schiedsrichter Jürgen Aust passt auf, dass alles regelkonform abläuft.
Moderation
Oliver Welke moderiert, Matthias Opdenhövel ist Reporter am Spielfeldrand, Sonya Kraus Reporterin aus der Players Lounge. Frank Buschmann kommentiert die einzelnen Begegnungen.

ProSieben überträgt das irrwitzigste Pokalturnier der Fußballgeschichte am Freitag, 29. Mai 2009, um 20:15 Uhr live.

Alle Infos zu den Teams finden Sie hier.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden
Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.