Sonderthema:

Tag der Sprachen

© APA

"Lange Nacht" mit Bim und Pubquiz

Zum zehnten Mal wird heuer am 26. September der "Europäische Tag der Sprachen" begangen. Das Österreichische Sprachen-Kompetenz-Zentrum (ÖSZ) in Graz organisiert dazu wieder im gesamten Bundesgebiet zahlreiche Veranstaltungen wie Lesungen, Workshops, Mini-Sprachkurse oder Sprachencafes. Bereits morgen, Donnerstag (23.9.), steht die unter anderem von Unterrichtsministerium und Volkshochschulen initiierte "Lange Nacht der Sprachen" auf dem Programm.

Sprachenbim
Im Rahmen der "Langen Nacht der Sprachen" fährt unter anderem eine "Sprachenbim" (ab 16.00 Uhr) am Wiener Ring. In dieser kann in Mini-Sprachkursen Amharisch, Französisch, Filipino, Schwedisch, Ukrainisch und die Österreichische Gebärdensprache "geschnuppert" werden.  Bei einem großen "Pubquiz" in der Hauptbücherei am Urban-Loritz-Platz zum Thema Sprachen kann außerdem der Kinosaal der Urania für eine private Party gewonnen werden (21.00 Uhr).

Tag der Sprachen
Der 2001 auf Initiative des Europarats begründete "Tag der Sprachen" will das Bewusstsein für europäische Sprachen schärfen: Die Öffentlichkeit soll auf die Wichtigkeit von Mehrsprachigkeit aufmerksam gemacht und ein Bewusstsein für alle in den 45 Mitgliedsstaaten des Europarats gesprochenen Sprachen geschaffen werden.
Das Programm finden Sie hier

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.