"Dreigroschenoper"

© Theater an der Wien

"Und der Haifisch, der hat Zähne"

Zum 10-jährigen Jubiläum des Theaters an der Wien als Opernhaus stand am Mittwoch eine spektakuläre Opernproduktion auf dem Programm: Keith Warners Inszenierung von Bertolt Brechts und Kurt Weills Dreigroschenoper.

Bettler-Mafia
In seinem Welterfolg erzählt Brecht vom Konkurrenzkampf des Gangsterkönigs Macheath, vulgo „Mackie Messer“, und des Chefs der Bettler-Mafia, Peachum. Das genial-absurde Lehrstück besticht vor allem durch Weills tolle Songs und Balladen (Und der Haifisch, der hat Zähne, Soldaten wohnen auf den Kanonen, Und ein Schiff mit acht Segeln), in denen Jazz und Tango, Blues und Jahrmarkts-Musik ironisch gemischt werden.

Filmstar
Die Besetzung ist ideal: Tobias Moretti (Trenker), der als ausgebildeter Komponist und Opernregisseur über hohe Musikkompetenz verfügt, führt als Mackie Messer ein famoses Sänger-Ensemble an. Florian Boesch verkörpert den Bettlerkönig Peachum, Angelika Kirchschlager ist seine Frau, und Anne Sofie von Otter glänzt als Spelunken-Jenny.

E. Hirschmann-Altzinger

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.