Urgesteine der Musikgeschichte

oe24 - SUBculture

© www.dinosaurjr.com

Urgesteine der Musikgeschichte

Am 26.5, ist es soweit, womit viele Musikliebhaber wohl nicht mehr gerechnet hätten. Doch der Termin und die Location steht - Dinosaur Jr. spielen in Urbesetzung in der Wiener Arena. Nachdem schon die legendären Pixies rund um Frank Black mit einer Reunion "Sell out" Tour, Teile Europas 2004 beehrten, Kim Gordon und ihre Mannen von Sonic Youth im Sommer 07 in der Wiener Arena auftraten, hat sich nun eine weitere Band dieser Ära dazu entschlossen unsere von Emo und Deutschrock gebeutelten Seelen musikalisch zu balsamieren.

No - Look und brachiale Drums
Joseph Donald Mascis Junior (kurz auch nur J Masics) , das Mastermind der Truppe, ist eigentlich wie geschaffen für einen Anti-Rockstar. Geboren am 10. Dezember 1965 in Massachusetts, ist er seit 1984 der Kopf der Dinosaur Jr Truppe. Typen mit nerdigen Brillen, billigen Baseballcaps, die zeitweise an leichtem Übergewichtleiden leiden und wohl keine Stammgäste in den Cheerleader Umkleidekabinen ihrer Highschool waren. Aber Uncoolness, gewollt oder ungewollt, hatte Ende der 80er, Anfang der 90er durchaus ihren Reiz – inklusive dicker schwarzer Hornbrillen, ausgewaschenen T-Shirts und Geek – Frisuren, wurden Antistars zu Stilikonen. Während Nirvana noch in schäbigen Garagen ihre Gitarren stimmten zählte unter anderem Sonic Youth, zu Fans der ersten Stunde. Mit brachialen Drums, spontanen Gitarrenbrettern und wirren Gitarrensolis legten Dinoasur Jr. den Grundstein zur Grunge - Ära.

"The year punk broke"
"Das Jahr in dem der Punk zerbrach" war ein Dokumentarfilm Anfang der 90er Jahre, in dem Kim Gordon und Thurston Moore von Sonic Youth, die Jungs rund um Kurt Cobain als Hauptakteure gemeinsam mit Dinosaur Jr. fungierten. Während Nirvana bald irren kommerziellen Erfolg feiern durften, blieben die Dinosaurier immer nur im Independent Rahmen und bei Underground - Fans heiß geliebt. "Freak Scene" vom Album "Bug" bleibt der einzige kleine Hit der Band. Über mehr als einen respektablen Kultstatus unter Undergound- Freaks geht es allerdings nie hinaus.1994 wird dennoch ein gewisser Spike Jonze beauftragt einen Videoclip zu "Feel the pain" vom Album "Without a Sound", zu drehen, in dem man J. Mascis beim Golfspielen mitten in New York sieht, was ihnen zumindest kurzfristig die rechtmäßige Aufmerksamkeit der MTV - Jugend einbringt,

Rauswurf und Reunion
Zwischen J.Mascis und Lou Barlow gab es während den Aufnahmen zu "Bug" immer häufiger Streitigkeiten, welche schließlich im Rauswurf von Barlow eskalierte. Nun wird Dinosaur. Jr völlig zur "J. Mascis-Band", und die absolute Kontrolle lag bei ihm. 2005 kam es schließlich zur überraschenden Versöhnung der Erzfeinde und die Dinosaurier touren endlich wieder in Ur- Besetzung.

2007 erscheint schließlich das heißersehnte erste Album aufgenommen in Originalbesetzung seit 1988, "Beyond" und der Zahn der Zeit scheint den Indie - Legenden nichts anzuhaben, denn Jungs rund um J Mascis klingen energetisch wie eh und je.

Weitere Infos zur Band gibt es unter www.dinosaurjr.com.

26. Mai 2008, Arena Wien, 20:00

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.