Belsy & Florian Fesl

© Schöndorfer

"Wir bleiben für immer zusammen"

Belsy und Florian Fesl holten am Samstag beim Grand Prix der Volksmusik mit ihrem Song „I hab di gern“ den ersten Platz für Deutschland. ÖSTERREICH sprach mit den Siegern des größten europäischen Volksmusikwettbewerbs.

ÖSTERREICH: Gratulation zu eurem Sieg. Könnt ihr beschreiben, wie es euch jetzt geht?

Belsy: Es ist unbeschreiblich. Ich habe die ganze Zeit einen Rosenkranz in der Hand gehabt und habe nur noch gebetet, dass es hoffentlich klappt. Dieser Sieg ist für uns einfach die Krönung unserer Liebe.

Florian: Es ist für uns einfach der Wahnsinn. Wenn man da drin sitzt und das Voting miterlebt, da liegen die Nerven wirklich blank. Für mich ist der Sieg, als wenn das gar nicht die Realität wäre. Ich glaube, wir brauchen ein paar Tage um zu realisieren, was da passiert ist und was das für ein Erfolg ist.

ÖSTERREICH: Wann habt ihr gemerkt, dass ihr vielleicht sogar gewinnen könnt?

Belsy: Also, es war wirklich spannend bis zum Schluss.

Florian: Die Konkurrenz war ja sehr groß. Bei so einem Wettbewerb kann man sich nie sicher sein. Wir haben einfach alles gegeben und Gott sei Dank, hat es den Leuten so gut gefallen, dass sie für uns angerufen haben.

ÖSTERREICH: Belsy, für dich ist es schon der zweite Grand Prix Sieg. Diesmal aber ist Florian an deiner Seite – kannst du ihn deshalb mehr genießen?

Belsy: Es ist ein besonderer Sieg, weil es ein Sieg für uns als Paar ist. Wir möchten für immer zusammenbleiben. Stolz können wir irgendwann einmal unseren Kindern sagen: Mama und Papa haben zusammen den Grand Prix gewonnen.

ÖSTERREICH: Seit eineinhalb Jahren seid ihr ein Paar. Verheimlicht habt ihr eure Liebe nie und auch euer Siegersong ist sehr persönlich.

Belsy: Es soll ja jeder an unserem Glück teilhaben.

Florian: Das Lied haben ganz nette Kollegen von uns geschrieben, das Alpentrio Tirol, und jede Zeile passt auf uns. Wir haben selbst beim ersten Mal anhören, Gänsehaut bekommen.

ÖSTERREICH: Wie geht es jetzt für euch weiter?

Belsy: Jetzt werden wir erst einmal feiern. (lacht)

Florian: Wir müssen nun erst einmal durchschnaufen. Wie gesagt: Bis wir das begriffen haben – das wird sicher noch einige Tage dauern.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.