Heesters aus dem Spital entlassen

Super-Heilung

© APA

Heesters aus dem Spital entlassen

Drei Wochen nach einem schweren Sturz in seinem österreichischen Ferienhaus ist der Entertainer Johannes Heesters aus der Reha-Klinik entlassen worden. Er habe die Privatklinik im oberbayerischen Bad Wiessee am Mittwochnachmittag "in einem für seine 104 Jahre phänomenalen Gesundheitszustand" verlassen, sagte der behandelnde Arzt .

Phänomenaler Heilungsprozess
Nach den erlittenen Rippenbrüchen habe sich Heesters "innerhalb kürzester Zeit sensationell erholt". Die Röntgenkontrolle habe gezeigt, dass die Heilung sehr gut verlaufe. Bleibende Beschwerden habe Heesters nicht zu befürchten, er müsse sich in der nächsten Zeit nur etwas schonen und dürfe nicht schwer heben.

Auch "seine geliebten Gesangsübungen" könne Heesters wieder nahezu beschwerdefrei machen. "Beim Erzeugen von Tönen macht er deutliche Fortschritte, dieses ist nach Rippenbrüchen immer sehr schmerzhaft", sagte der Orthopäde. Die Therapie habe unter anderem täglich mehrfache Krankengymnastik mit Geh- und Atemschulung enthalten.

Rippenbrüche
Der holländische Sänger und Schauspieler Heesters, der am Starnberger See lebt, war am Neujahrsmorgen in seinem Ferienhaus in Tirol gestürzt und hatte sich mehrere Rippen gebrochen. Zunächst lag er eine Woche in der Innsbrucker Universitätsklinik, ehe er vor gut zwei Wochen in die Privatklinik nach Bad Wiessee verlegt wurde.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Live auf oe24.TV 1 / 8

Top Gelesen 1 / 6

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.