Rinder als Scheidungs-Grund

Mel Gibson

© Photo Press Service, www.photopress.at

Rinder als Scheidungs-Grund

Das Eheglück von Hollywoodstar Mel Gibson (51) und Ehefrau Robyn hängt am seidenen Faden. Die beiden sind seit 27 Jahren verheiratet, haben sieben (!) Kinder und überstanden bis dato alle Höhen und Tiefen einer Ehe.

Grund für den jetzigen, veritablen Ehedisput ist nicht etwa eine der zahllosen Affären Gibsons oder sein massives Alkoholproblem, sondern Bravehearts Spontan-Entschluss, auf eine Rinderfarm nach Mittelamerika auszuwandern. Der Schauspieler will eine Rinderranch in Costa Rica kaufen und in idyllischer Abgeschiedenheit mit seiner Familie leben.

Boykott
Die Frau Gemahlin zeigt sich über den geplanten Wohnortwechsel allerdings wenig begeistert. "Ohne mich!", soll Robyn gemeint haben. Insider berichten, sie möchte ihr Leben auf keinen Fall als "Cowgirl" am Ende der Welt fristen, während der Oscar-prämierte Gatte für Dreharbeiten jederzeit der Einöde entfliehen kann. Doch selbst heftige Wortgefechte und Tränenausbrüche konnten Mel bisher von seinen Umzugsplänen abbringen. Eine Vertraute: "Robyn ist am Ende ihrer Kräfte. Sie hat eine Demütigung nach der anderen ertragen. Aber seine Pläne, die Koffer zu packen und seinen Lebensmittelpunkt nach Costa Rica zu verlegen, hat das Fass zum Überlaufen gebracht."

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 10

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.