Haftbefehl gegen Randy Quaid

Gerichtstermin verpasst

© AP

Haftbefehl gegen Randy Quaid

Der amerikanische Schauspieler Randy Quaid und seine Frau Evi haben am Dienstag einen weiteren Gerichtstermin in Kalifornien verpasst. Die zuständige Richterin in Santa Barbara stellte daraufhin einen Haftbefehl aus, berichtete die "Los Angeles Times".

Nach Kanada geflüchtet
Der 60-Jährige und seine 13 Jahre jüngere Frau müssen sich wegen Hausfriedensbruchs verantworten. Das Paar soll illegal in einem Haus gewohnt haben, das es früher einmal gemietet hatte. Ende Oktober waren sie nach Kanada geflüchtet, seither blieben sie mehreren Anhörungen in Kalifornien fern.

Evi Quaid konnte den Nachweis erbringen, dass sie kanadische Staatsbürgerin ist. Randy Quaid muss am 23. November bei der Einwanderungsbehörde erscheinen. Die US-Behörden könnten beim Nachbarland eine Auslieferung beantragen.

Mysteriöses Interview
Quaids Anwalt, Robert M. Sanger, sagte am Dienstag, er hoffe auf die Rückkehr des Paares. In Kanada machten die beiden mit einem Interview Schlagzeilen, in dem sie angaben, in den USA um ihr Leben zu fürchten. Eine Gruppe sei möglicherweise für den Tod von Kollegen wie Heath Ledger und David Carradine verantwortlich, sagten die Quaids.

Randy Quaid trat zuletzt in Filmen wie "Goyas Geister" und "Brokeback Mountain" auf. Er hatte auch Nebenrollen in "Independence Day" und "Kingpin". Für seine Darstellung eines jugendlichen Kriminellen in "Das letzte Kommando" war er als bester Nebendarsteller für einen Oscar nominiert worden. Er ist der ältere Bruder von Dennis Quaid ("The Day After Tomorrow").

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Live auf oe24.TV 1 / 8

Top Gelesen 1 / 9

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.