Star-Party im Life-Ball-Flieger

Verspätung

Star-Party im Life-Ball-Flieger

Um genau 9.38 Uhr landete der Life-Ball-Flieger gestern früh in Wien-Schwechat. Knapp eine halbe Stunde später als geplant. Life-Ball-Chef Gery Keszler nahm es locker, wie er im ÖSTERREICH-Talk vermeldete: „Es sind zum Glück alle an Bord. Keiner fehlt und ich freue mich schon darauf, viele alte Freunde begrüßen zu dürfen.“

Party
Die Flugzeit nutzten die Stars und Sternchen hauptsächlich zum Feiern. Schauspielerin Marcia Cross sah zwar etwas abgekämpft aus, aber happy. „Ich habe so einen Flug noch nie erlebt. Es war unglaublich. Wir hatten echt viel Spaß, aber ich muss gestehen, dass ich ein bisschen müde bin“, verriet der Star bei der Ankunft. Weniger gesprächig zeigte sich Kurt Cobains Witwe Courtney Love. Sie gab weder Interviews, noch ließ sie sich fotografieren. Ganz in Schwarz mit Kopftuch huschte sich fast unerkannt an der Presse vorbei. Auch Popstar Kesha hielt sich anfangs eher bedeckt. Sie war eher darum bemüht, den Weg zur Limousine zu meistern, ohne ins Wanken zu kommen. Die Nachwehen des Party-Flugs eben.

Stars
Ebenfalls mit an Bord waren Titanic-Star Billy Zane, Rock-Röhre Natalia Kills, Transgender-Model Carmen Carrera (sie ziert das Life-Ball-Plakat!) und Party People aus New York.

Einzig Lindsay Lohan war nicht dabei. Bleibt zu hoffen, dass sie rechtzeitig den Weg zum Flughafen findet, um heute Abend am Life Ball zu strahlen.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Top Gelesen 1 / 10

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum