Sonderthema:
Sido: „Ich bin der Austro-Bohlen!“

Kultstar

Sido: „Ich bin der Austro-Bohlen!“

„Wenn etwas scheiße ist, sage ich es auch.“ Oder: „Ich bin der Dieter Bohlen von Österreich!“ Mit klaren Worten und frechen Sprüchen hat Sido (30) Österreich im Sturm erobert. Denn obwohl der Berliner polarisiert wie kaum jemand – ohne ihn läuft nichts mehr im TV.

Seit Helden von morgen hat er das Jury-Pult im ORF gepachtet: Morgen sichtet er bei Die große Chance Talente, ab Dezember castet er in Blockstars eine Hip-Hop-Truppe. Und auch sonst ist Sido omnipräsent: Besuch beim Circus Roncalli, neues Album 23 mit Ex-Feind Bushido am 14. Oktober, Club-Auftritte in Planung.

„Ich bin ehrlich!“ „Ich glaube, die Leute mögen es, dass sich einer traut, Klartext zu reden. Ich bin einfach ehrlich“, verrät Sido in ÖSTERREICH sein Erfolgsgeheimnis. Und nimmt gern in Kauf, dass er auch mal aneckt: „Wenn ich eine Show mache, fallen schon mal Worte, die kleinbürgerlichen Leuten gegen den Strich gehen.“

TV-Shows & Song Contest. Seine Juroren-Rolle bei Die große Chance sieht der Rapper pragmatisch: „Die Show gab es ja schon mal in schwarz-weiß. Jetzt ist sie neu und frisch mit Sido.“ Viel lieber spricht er ohnehin über seine Eigenentwicklung Blockstars, in der er „Leute mit Talent, aber ohne Perspektive“ casten wird. „Ich will nicht der Freund dieser Herrschaften werden, sondern ihr Manager. Trotzdem versuche ich, in der Sendung nicht dazustehen wie das letzte Arschloch!“ Erklärtes Show-Ziel: Die neue Band soll für Österreich zum Song Contest.

Fast schon eingebürgert. Bei so viel Österreich-Verbundenheit überrascht es fast, dass der Rapper nicht gleich die Koffer packt und ganz übersiedelt. Immerhin hat Sido bereits eine eigene Wohnung in Wien: „Vielleicht bleibe ich ja tatsächlich hier.“

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 10

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.